Aufrufe
vor 2 Wochen

MY FACTORY 9/2021

  • Text
  • Einsatz
  • Produkte
  • Effizienz
  • Anwender
  • Mitarbeiter
  • Beispielsweise
  • Industrie
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Factory
MY FACTORY 9/2021

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK KONDENSATABLEITUNG GOES DIGITAL Beko Technologies macht einen weiteren Schritt in Richtung komplett vernetzte Druckluftaufbereitung der Zukunft. Der neu entwickelte Bekomat i4.0 ist eine Fusion aus bewährter Kondensatableitung und Digitalisierung. Das Gerät bietet nicht nur die zuverlässige Ableitung von ölhaltigem und verschmutztem Kondensat ohne Druckluftverlust, sondern kommuniziert auch mit Steuerungen und Leitwarten. So erfüllt der Bekomat i4.0 die Erwartungen der Industrie an intelligente Systeme: Vernetzbarkeit, Fernüberwachung und Flexibilität. Die IIOT-fähige Produktreihe mit 13 Modellen für unterschiedliche Leistungsstufen und Anforderungen liefert kontinuierliche Echtzeitdaten über den Zustand jedes einzelnen Ableiters für optimale Transparenz und Überwachung. Mit einer RS485-Industriebus-Schnittstelle überträgt der Bekomat i4.0 seine Informationen an zentrale Leitstellen. Die Visualisierung der Leistungs- und Funktionsdaten aller angeschlossenen Kondensatableiter in Echtzeit ermöglicht ein intelligentes Kondensatmanagement. So lassen sich aus den Statusmeldungen z.B. wichtige Rückschlüsse auf das gesamte Druckluftsystem ziehen. Durch Frühwarn- und Alarmsignale können zielgerichtete Servicemaßnahmen eingeleitet werden. www.beko-technologies.com WWW.VARIOGATE.COM info@haagh-protection.com VARIOGATE DRUCKLUFTVERLUSTE NACH SCHICHTENDE VERHINDERN Wenn eine Druckluftanlage außerhalb der Betriebszeiten Druckluft verliert und das Druckniveau im Behälter sinkt, setzt das unnötige Kompressorenstarts in Gang – obwohl kein Abnehmer für die Druckluft da ist. Darunter leidet die Effizienz des gesamten Systems, die Betriebskosten steigen. Dieser Energieverlust lässt sich mit Boge leak stop BLS vermeiden. Der über einen Mikroprozessor gesteuerte Energiesparhelfer sitzt am Austritt des Druckluftbehälters und verschließt die Leitung für einen individuell anpassbaren Zeitraum zuverlässig. Die Druckluft bleibt beispielsweise bis zum Beginn der nächsten Schicht im Druckluftbehälter gespeichert. Anwender erzielen dadurch eine Ersparnis von bis zu einem vollen Druckluftbehälter pro Tag. Auch seltener genutzte Teilbereiche einer Anlage oder eines Rohrleitungssystems können mit leak stop verlässlich abgesperrt werden. Vielfältige intelligente Programmierfunktionen ermöglichen dabei eine kundenspezifische Einstellung. www.boge.de HUBARBEITSBÜHNE FÜR SICHERES ARBEITEN IN DER HÖHE Mit dem LiftMaster U hat Zarges eine besonders sichere mobile Hubarbeitsbühne für Montage-, Wartungs- und Reparaturarbeiten entwickelt, die flexibel einzusetzen ist. Der LiftMaster wurde eigens nach DIN EN 280 zertifiziert, um den Sicherheitsstandards für Arbeiten in der Höhe Rechnung zu tragen, die in den Technischen Regeln für Arbeitssicherheit festgeschrieben sind. Bis zur maximalen Arbeitshöhe von 4,3 m verläuft die flexible Höhenverstellung stufenlos und unabhängig vom Stromnetz. Die Bühne wird per Handkurbel und mit geringem Kraftaufwand auf und ab bewegt. Auf Wunsch lässt sich der Lift komfortabel mithilfe eines Akkuschraubers bedienen. www.zarges.de 24 MY FACTORY 2021/09 www.myfactory-magazin.de

BETRIEBSTECHNIK SICHERHEITSSENSOR MIT INTEGRIERTER SOFTWARE-LOGIK Die Schmersal Gruppe hat ihren kompakten Sicherheitssensor RSS260 weiterentwickelt und mit neuer Software ausgestattet, sodass der Sensor nun mit Rückführkreisüberwachung (EDM), automatischem/manuellem Wiederanlauf, Reset sowie Not-Halt-Überwachung vier zusätzliche, optional wählbare Funktionen bietet. In der F0/F1-Variante übernimmt der RSS260 die Aufgaben eines Sicherheitsrelaisbausteins. Das heißt, die Überwachung der beweglichen Schutzeinrichtung sowie der direkt von den Sensorausgängen angesteuerten Schütze wird von der integrierten Logik im Sensor ausgeführt, sodass der Einsatz eines separaten Auswertegeräts nicht mehr nötig ist. „Die zusätzlichen Funktionen des RSS260 ermöglichen nicht nur die Einsparung eines Sicherheitsrelaisbausteins, sie reduzieren darüber hinaus auch den Verdrahtungs- und Installationsaufwand. Zudem kann man bei der Q-Variante auf einen separaten Sicherheitskreis für den NOT-HALT verzichten“, fasst Uwe Richter, Produktmanager Safety Technology bei Schmersal, die Vorteile der neuen Software zusammen. www.schmersal.com ENERGIEEFFIZIENTE BLASPISTOLE MIT HOHEM DRUCKLUFTIMPULS Die hochleistungsfähige Druckluft-Blaspistole Serie IBG (Impact Blow Gun) von SMC entfernt Partikel wie Schmutz, Späne oder Wassertropfen effektiv. Wie mehrere Tests gezeigt haben, reduziert diese Druckluft-Blaspistole die Arbeitszeit im Vergleich zu herkömmlichen Modellen um 97 Prozent, so der Hersteller. Daneben spart sie enorm viel Energie dank ihres im Griff integrierten Luftspeichers, der dem sofortigen Ausblasimpuls dient. Dadurch wird zu dessen Erzeugung eine geringere Luftmenge benötigt. Laut SMC entfernt die Serie IBG Partikel besonders wirksam und mit bis zu 87 Prozent weniger Luftverbrauch als andere konventionelle Blaspistolen. Die Serie IBG kann bis zu dreimal pro Sekunde betätigt werden und stellt dabei den vollen Druckstoß zur Verfügung. Dabei erreicht die Blaspistole im Vergleich zur Serie VMG von SMC einen dreimal höheren sowie einstellbaren Spitzendruck. So lässt sich die Blaskraft an verschiedene Anwendungen anpassen, um etwa ein zu starkes Verteilen von Schmutzpartikeln oder Wassertropfen zu vermeiden. Daneben verfügt die Serie IBG über eine Drossel mit Ziffernanzeige für den eingestellten Spitzenwert. www.smc.eu Für mittlere bis große gewerbliche und industrielle Druckluftanwendungen • Hochbelastbar bis 18/20 bar • Steckbares Druckluftsystem • Messingverbinder in den Größen 10 bis 54 mm • Manipulationssichere Ausführung mit sicherem Demontagewerkzeug • Abschließbare Absperrhähne • 45˚ Winkel für verbesserten Luftstrom • Leicht zu handhabendes Aluminiumrohr Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns John Guest GmbH Ludwig-Erhard-Allee 30 33719 Bielefeld Tel.: +49 521 972 56-0 info.de@rwc.com

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.