Aufrufe
vor 2 Wochen

MY FACTORY 9/2021

  • Text
  • Einsatz
  • Produkte
  • Effizienz
  • Anwender
  • Mitarbeiter
  • Beispielsweise
  • Industrie
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Factory
MY FACTORY 9/2021

MULTIMEDIAL VERNETZT

MULTIMEDIAL VERNETZT KUNDEN GEWINNEN! FÖRDERTECHNIK MATERIALFLUSS LOGISTIK FLUIDTECHNIK Profitieren Sie von unserem einmaligen Mediennetzwerk! Bitte kontaktieren Sie mich, ich berate Sie gerne! Carmen Nawrath Head of Sales Telefon: 0049/6131/992-245 c.nawrath@vfmz.de

EDITORIAL SMARTE INSTANDHALTUNG Der Blick auf die Instandhaltung, die in vielen Unternehmen lange Zeit als „notwendiges Übel“ angesehen wurde, hat sich mit der zunehmenden Digitalisierung gewandelt. Denn die Vernetzung von Maschinen und Anlagen bringt neue Möglichkeiten im Hinblick auf Condition Monitoring und Predictive Maintenance, also die vorausschauende Instandhaltung. Ein Beispiel sind in Maschinen und Anlagen integrierte Sensoren. Sie übertragen u.a. Zustandsdaten an übergeordnete Systeme und eröffnen Maschinenbetreibern neue Potenziale, um Kosten zu senken und eine ausfallsichere Produktion sicherzustellen. Die positiven Effekte smarter Instandhaltungstechnologien belegt die aktuelle Predictive-Maintenance- Studie der Management- und Technologieberatung BearingPoint bei über 200 produzierenden Unternehmen: Die Hälfte der Befragten gab an, (Pilot-)Projekte erfolgreich umgesetzt zu haben. Die Ergebnisse übertrafen die Erwartungen: Wartungs-/Servicekosten und Anlagenstillstandszeiten konnten um 17 bzw. 18 Prozent reduziert werden. Zwar geben die Erfolge den Anwendern smarter Instandhaltungstechnologien Aufwind, die Studie zeigt aber auch: Unternehmen sehen sich bei der Umsetzung von Predictive-Maintenance-Projekten nach wie vor großen Herausforderungen ausgesetzt: IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur sowie die Auswahl und Verfügbarkeit der Daten werden als Haupthürden genannt. Zudem wird der hohe Implementierungsaufwand als weitere Problematik angeführt. Es gibt also noch viel zu tun, und große Potenziale warten darauf, gehoben zu werden. Welche Möglichkeiten es hierbei gibt, erfahren Sie in unserer aktuellen Ausgabe, beispielsweise in unserer Titelstory ab Seite 8. Eine inspirierende Lektüre wünscht Ihnen Martina Laun, Redakteurin m.laun@vfmz.de Energiespar-Kältetrockner SECOTEC von 45 bis 98 m³/min SECOTEC TG: Der kompakte Riese • Kompatibel mit Industrie 4.0 durch die vernetzbare Steuerung SIGMA CONTROL SMART • Durch leistungsstarkes Kältespeicher-Konzept mit SECOPACK LS und Multi-Kompressoren – besonders energiesparende Teillastregelung • Innovative Abluftregelung sorgt in Kombination mit einem Radiallüfter für eine optimale Anlagenkühlung und ermöglicht den Anschluss an Sammelkanäle • Zukunftssicher dank umweltfreundlichem Kältemittel R-513A • Effiziente Speicher-Regelung auf einer Stellfläche von nur 1,7 m² www.kaeser.com www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2021/09 3

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.