Aufrufe
vor 2 Monaten

My Factory 6/2022

  • Text
  • Factory
  • Druckluft
  • Unternehmen
  • Produktion
  • Roboter
  • Kompressoren
  • Einsatz
  • Automatisierung
  • Drucklufttechnik
  • Lagern
My Factory 6/2022

DRUCKLUFTTECHNIK 03 04

DRUCKLUFTTECHNIK 03 04 03 Die Abwärme der Kompressoren kann direkt zur Beheizung der Glashäuser eingesetzt werden 04 Mastermind hinter der effizienten Drucklufterzeugung ist ein Druckluftmanagementsystem, das die Effizienz zusätzlich erhöht und alles im Blick hat zum Einsatz kommt, die den tatsächlichen Bedarf der Produktion an Druckluftmenge und -güte optimal erfüllt. Er lässt sich leicht in bereits vorhandene Steuerungstechnik einbinden und bietet Transparenz über die Betriebszustände der Druckluftanlage. Alle Informationen sind jederzeit in vollem Umfang abrufbar. So werden zum Beispiel alle Verbrauchs- und Energiedaten aufgezeichnet, die für ein modernes Energiemanagement notwendig sind. Auch Wartungsmeldungen und -intervalle werden durch ihn verwaltet. Ebenfalls ermittelte Kennzahlen geben Hinweise darauf, wie sich die Druckluftversorgung laufend einem eventuell veränderten Produktionsvolumen anpassen lässt. Wer zusätzlich einen Full-Service-Vertrag abschließt, kann sich durch Fernüberwachung und vorausschauende Wartung den Betriebsalltag sogar noch weiter erleichtern lassen, indem er auch Wartung, Pflege und Optimierung der Station an einen Spezialisten übergibt. ABWÄRME BEHEIZT GLASHAUS Ein interessanter Punkt, wenn es um Energie- und Kostenersparnis geht, ist die Möglichkeit der Wärmerückgewinnung. Da Algen in Glashäusern gezüchtet werden, besteht ein gewisser Wärmebedarf. Rund 96 Prozent der Wärme, die bei der Erzeugung der Druckluft entsteht, kann genutzt werden, um zum Beispiel als Prozessluft im Betrieb oder als Beheizung zu dienen. Dafür werden die Kompressoren mit Plattenwärmetauschern ausgestattet und die in der Druckluftstation entstehende warme Luft wird ins Glashaus geblasen. – Ein weiterer Beitrag, um die Produktion so ökologisch und nachhaltig wie möglich zu betreiben. FAZIT Zusammenfassend lässt sich sagen, dass auch ungewöhnliche Produktionen mit Hilfe von bereits bekannten und innovativen Technologien in Europa Entwicklungspotenzial haben. Da Druckluft in der Industrie eine wichtige Rolle spielt, sollte ihr gerade beim Aufbau oder aber bei der Erneuerung einer Produktion besonderes Augenmerk gelten. Es gibt heute eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Drucklufterzeugung wirtschaftlich, effizient und zuverlässig zu gestalten und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck gering zu halten. Bilder: Kaeser www.kaeser.de AUTORIN Dipl.-Betriebswirtin Daniela Koehler, Pressesprecherin, Kaeser Kompressoren, Coburg 40 MY FACTORY 2022/06 www.myfactory-magazin.de

DRUCKLUFTTECHNIK ASSET-RELATIONSHIP-MANAGEMENT FÜR KOMPRESSORSTATIONEN Mit Compass hat Almig Kompressoren ein neues zentrales Service-Tool in den Markt gebracht, das von der Anfrage bis zur Lösung alles in der digitalen Lebensakte der jeweiligen Maschine speichert. Die Asset-Relationship-Management- Plattform sorgt durch die Anbindung via IoT für vollständige Transparenz des jeweiligen Kompressors – jederzeit und überall. Die 24/7-Informationsdatenbank ist für die gesamte Station oder nur einen einzelnen Kompressor verfügbar und ist rund um die Uhr unkompliziert auf dem Smartphone oder Tablet abrufbar. „Durch Compass erhalten unsere Kunden den vollständigen Zugang zu allen relevanten Informationen und Live-Daten ihrer Drucklufterzeugung. Dabei dient die Asset-Relationship-Management-Plattform nicht nur zur Verwaltung und Überwachung von allen Daten, sondern kann auch proaktiv, zum Beispiel durch vorbeugende Wartungen, für verbesserte Betriebszeiten sorgen. Durch die Anbindung via IoT können wir sofort einen Nutzen für die Anwender garantieren und den Sicherheitsaspekt für jede Produktionsanlage vom ersten Tag an erhöhen“, erklärt Viktor Weber, CEO bei Almig Kompressoren GmbH. www.almig.de NEUER SCHRAUBENKOMPRESSOR MIT DIREKTANTRIEB UND 90 KW MOTORLEISTUNG Höchst effizient und extrem leise – mit der S-4-Baureihe setzte Boge seinerzeit einen Meilenstein in der Drucklufttechnik. Das innovative Designkonzept wurde nun auf einen weiteren Leistungsbereich ausgedehnt. So ist der öleingespritzte Schraubenkompressor mit großem Gehäuse ab sofort auch für 90 kW verfügbar. Damit erfüllt Boge Kundenbedürfnisse nach leistungsstarken und gleichzeitig effizienten, geräuscharmen Kompressoren. Die Besonderheit der S-4-Baureihe ist der direkte Antrieb der Verdichterstufe. Dieser ist sehr robust, hermetisch gekapselt und hat deutliche Vorteile gegenüber den herkömmlichen Riemengetrieben, die je nach Einsatzgebiet schnell verschleißen. Für ein intelligentes Druckluftmanagement stehen dem Anwender die modular aufgebaute Steuerung focus control 2.0 sowie die übergeordnete Steuerung airtelligence provis 3 zur Verfügung. In Verbindung mit Boge connect lässt sich damit die Effizienz noch einmal steigern, da alle im Verbund befindlichen Kompressoren optimal gesteuert und überwacht werden. Wartungseinsätze lassen sich perfekt planen, um Stillstände der Anlage zu vermeiden. Auch aus der Ferne können Anwender auf das System zugreifen und bei kleinsten Anzeichen von Maschinenproblemen direkt reagieren. Somit führt Boge connect zu einer erhöhten Betriebssicherheit, reduziert Betriebskosten und ebnet mit der digitalen Vernetzung den Weg in Richtung Industrie 4.0. www.boge.de IMPRESSUM erscheint 2022 im 63. Jahrgang, ISSN 2747-7088 / ISSN E-Paper: 2747-7096 REDAKTION Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke (ni), Tel.: 06131/992-350, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de (verantwortlich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV) Redakteurin: Dipl.-Geogr. Martina Laun (ml), Tel.: 06131/992-233, E-Mail: m.laun@vfmz.de Redaktionsassistenz: Vivien Backof, Tel.: 06131/992-415, Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: redaktionsassistenz_vfv@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) GESTALTUNG Conny Grothe, Sonja Daniel, Anette Fröder SALES Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Auftragsmanagement: Nevenka Islamovic Tel.: 06131/992-113, E-Mail: n.islamovic@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 58: gültig ab 1. Oktober 2021 LESERSERVICE vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 11,- (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement Inland: € 84,- (inkl. Versandkosten) Jahresabonnement Ausland: € 100,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. VERLAG Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-200, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Chef vom Dienst: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke Head of Sales: Carmen Nawrath Tel.: 06131/992-245, E-Mail: c.nawrath@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de DRUCK UND VERARBEITUNG Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf DATENSPEICHERUNG Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2022/06 41

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.