Aufrufe
vor 3 Wochen

My Factory 6/2022

  • Text
  • Factory
  • Druckluft
  • Unternehmen
  • Produktion
  • Roboter
  • Kompressoren
  • Einsatz
  • Automatisierung
  • Drucklufttechnik
  • Lagern
My Factory 6/2022

WARTUNG UND

WARTUNG UND INSTANDHALTUNG SICHERHEITSSCHEIBEN FÜR WERKZEUGMASCHINEN RETROFIT BRINGT SCHUTZ ZURÜCK Ein Retrofit älterer Werkzeugmaschinen ist meist deutlich günstiger als eine Neuanschaffung. Dabei steht nicht nur die Funktionalität, sondern auch die Sicherheit im Fokus. Daher werden neben Steuerungskomponenten und mechanischen Baugruppen auch Elemente für den Maschinenschutz wie etwa Sicherheitsscheiben erneuert. Bei der Auswahl sollte man genau hinsehen. Bei der spanenden Fertigung entstehen Späne, die im Maschineninnenraum herumgewirbelt werden können. Zudem kann es passieren, dass sich gespannte Werkstücke lösen oder durch Fehlbedienung ein Werkzeug abbricht und mit viel Wucht durch den Arbeitsraum fliegt. Zum Schutz des Bedienpersonals empfiehlt sich deshalb der Einsatz von Sicherheitsscheiben. Werden bei der Ausstattung von Werkzeugmaschinen nur einfache Polycarbonatscheiben eingesetzt, verspröden diese schnell durch den permanenten Kontakt mit Kühlschmiermitteln und verlieren ihre Rückhaltekraft. Nach Empfehlungen der Berufsgenossenschaft und des VDW sollte ein Austausch von Maschinensicherheitsscheiben nach einer Verwendungsdauer von fünf Jahren vorgenommen werden. Sind sichtbare Schäden zu sehen, sollten die Scheiben umgehend gewechselt werden. Ein auf Retrofitting spezialisierter Dienstleister wie die Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH tauscht instabile oder defekte sowie nicht mehr dem aktuellen Sicherheitsstandard entsprechende Sicherheitsscheiben aus und ersetzt Ausführungen aus einfachem Polycarbonat durch solche aus Verbundscheibensicherheitsglas, bestehend aus Polycarbonat und Glas. Die Kombination von Polycarbonat (PC) und Sicherheitsglas hat sich als sehr vorteilhaft erwiesen. Während die Glasscheibe die PC-Scheibe maschinenseitig vor dem Kontakt mit Kühlschmierstoffen schützt, fängt die PC-Scheibe zur Bedienerseite hin umherfliegende Werkstückteile ab, ohne dabei zu zerbrechen. Aufgrund ihres hohen Rückhaltevermögens verformt sie sich beim Aufprall lediglich. RÜCKHALTEFÄHIGKEIT WISSENSCHAFTLICH BESTÄTIGT Die hohe Schutzfunktion der Hema-Sicherheitsscheiben wurde vom Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) an der TU Berlin in vielen Tests bestätigt. Dabei feuerte man ein 2,5 kg schweres Projektil mit einer Geschwindigkeit von 80 m/s auf eine Scheibe aus 10 mm Einscheibensicherheitsglas und 15 mm Polycarbonat (nach DIN EN 23125, Widerstandsklasse C3). BESCHÄDIGTE SICHTSCHEIBEN MÜSSEN AUSGETAUSCHT WERDEN, DA IHRE SCHUTZFUNKTION NICHT MEHR IN VOLLEM UMFANG GEWÄHRLEISTET IST Die innovative Konstruktion der Scheiben erfüllt die strengen Anforderungen der einschlägigen Normen. Deshalb sind sie für das Retrofit von Maschinen eine gute Wahl. Für die Fertigung der Sicherheitsscheiben verwendet Hema ausschließlich geprüfte Qualitätsscheiben aus Polycarbonat mit einer leistungsfähigen Oberflächenbeschichtung als Schutz gegen Abrieb und Verkratzung. Verbaut werden PC-Scheiben mit Stärken von 5 bis 15 mm. Ein großer Vorteil ist der Einsatz von Verbundglas, denn dieses Material weist im Falle eines Aufpralls nur eine geringe Zersplitterung auf. So wird der Arbeitsraum der Maschine kaum verschmutzt und das Verletzungsrisiko deutlich minimiert. 26 MY FACTORY 2022/06 www.myfactory-magazin.de

WARTUNG UND INSTANDHALTUNG DREHFENSTER HALTEN KÜHLSCHMIERMITTEL FERN Der Blick in den Maschineninnenraum kann durch umherspritzendes Kühlschmiermittel getrübt werden. In diesen Fällen empfiehlt sich die Installation einer Sicherheitsscheibe mit eingebautem Drehfenster, das Hema in Ausführungen mit 2 235 bzw. über 4 000 Umdrehungen pro Minute liefert. Die am rotierenden Fenster wirkende Zentrifugalkraft verhindert Anhaftungen von Kühlschmiermittelresten, so dass der Maschinenbediener die Vorgänge im Inneren der Maschine jederzeit im Blick hat. Der Einbau der Drehfenster kann problemlos nachträglich erfolgen. Zudem bietet Hema auch Sicherheitsscheiben mit integriertem Drehfenster als Komplettlösung an. Die Scheiben sind darüber hinaus in einer Ausführung mit rostfreiem Stahlrahmen sowie mit Stufungen, Schutzfolie oder mit eingebauter LED-Beleuchtung erhältlich. Diese leuchtet den Bearbeitungsraum der Maschine blendfrei aus, ist unempfindlich gegenüber Vibrationen und Stößen und hat eine Lebensdauer von rund 50 000 Betriebsstunden. Alle Varianten der Sicherheitsscheibe werden vom Hersteller umlaufend kühlschmiermittelresistent versiegelt, so dass keine Chemikalien und keine Schmutzpartikel zwischen Glas- und Polycarbonatscheibe gelangen können. Bilder: Aufmacher stock.adobe.com –Parilov, weitere Bilder Hema Maschinen- und Apparateschutz www.hema-group.com ZUSATZINHALTE IM NETZ bit.ly/3IMQOt1 GROSSES PORTFOLIO FÜR DAS RETROFIT Neben Sicherheitsscheiben liefert Hema noch weitere Maschinenkomponenten für das Retrofit, darunter maßgeschneiderte Faltenbälge aus hochwertigen Materialien, modulare LED-Leuchten für eine optimale Ausleuchtung von Maschinen und Arbeitsplätzen sowie Klemm- und Bremssysteme. www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2022/06 27

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.