Aufrufe
vor 1 Monat

My Factory 4/2022

  • Text
  • Briketts
  • Schnell
  • Produktion
  • Anlagen
  • Produkte
  • Fertigung
  • Roboter
  • Maschinen
  • Factory
  • Unternehmen
My Factory 4/2022

PIEPENBROCK SETZT AUF

PIEPENBROCK SETZT AUF PHOTOVOLTAIK Piepenbrock setzt auf Sonnenenergie. Am Hauptsitz in Osnabrück sowie in Altendorf, Lahnau und Hanau wurden in den letzten Wochen Photovoltaik- Anlagen installiert. „Wir möchten unsere Energieversorgung nachhaltig aufstellen. Deshalb haben wir uns entschieden, großflächig in Photovoltaik- Technik zu investieren“, sagt Olaf Piepenbrock, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe. „Wenn alle Anlagen am Netz sind, werden wir etwa 1,8 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr herstellen“, so Piepenbrock. Bei der Investition spielten nicht nur wirtschaftliche Motive eine Rolle: „Wir haben als Unternehmen eine Verantwortung, die Energiewende mit voranzutreiben. Der wollen wir gerecht werden. Unsere Photovoltaik-Anlagen sind ein weiterer Baustein in der Nachhaltigkeits-Strategie unseres Unternehmens.“ www.piepenbrock.de AUTOMATICA-TRENDINDEX 2022: ROBOTER HELFEN, WERTSCHÖPFUNG ROBUSTER ZU MACHEN Roboter sind gefragte Helfer, um aktuellen Risiken für Unternehmen zu begegnen: Rund 80 % der Industrie-Entscheider halten es für wichtig, am heimischen Standort Komponenten herzustellen, die durch Lieferengpässe fehlen. Ebenso viele Experten sprechen sich für Robotik und Automation aus, um dem verschärften Fachkräftemangel zu begegnen. Das sind Ergebnisse des automatica-Trendindex 2022. Dafür wurden im Auftrag der Weltleitmesse automatica in Deutschland 100 Fach- und Führungskräfte aus Industrie-Unternehmen befragt, die über den Einsatz von Robotik und Automation entscheiden. www.automatica-munich.com/de/ SCHMALZ MIT NEUEM CHINA-HEADQUARTER Mit seinem neuen China-Headquarter in Taicang baut Schmalz seine Position in seinem wichtigsten Wachstumsmarkt weiter aus. Das Unternehmen fertigt dort sowohl einzelne Vakuum-Komponenten als auch komplette Systeme für die Automation und manuelle Handhabung mit Vakuum. Mit dem neuen Standort wird nicht nur die lokale Wertschöpfung signifikant ausgebaut, auch werden Kunden aus verschiedensten Branchen bestmöglich bedient. Hierbei sollen zukünftig auch speziell für den chinesischen Markt entwickelte Produkte entstehen – ganz nach dem „Local-forlocal“-Grundsatz. Beim Spatenstich vor zwei Jahren setzte sich das Glattener Unternehmen das Ziel, auch Nachhaltigkeitsaspekte in den Fokus zu stellen. Dies gelang in mehrfacher Hinsicht: Die 4000 m² große Produktionshalle trägt eine Photovoltaikanlage. Geothermie und zwei Wärmepumpen helfen bei der Temperierung der Gebäude, während frequenzgeregelte Lüftungstechnik für die richtige Frischluftmenge im Verwaltungsbau sorgt. Zudem sind ein Energiemanagement-System sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge Bestandteil des Standorts. www.schmalz.com. ERST JEDES DRITTE UNTERNEHMEN GUT AUF NEUES LIEFERKETTENGESETZ VORBEREITET Laut der Studie „Von Nachhaltigkeit bis Digitalisierung: Challenges 2022“ der Aras Software GmbH sind erst 35 % der deutschen Unternehmen davon überzeugt, die Pflichten aus dem neuen Lieferkettengesetz pünktlich umsetzen zu können. Auch insgesamt ist der Handlungsbedarf beim Thema Supply Chain groß. So kämpfen derzeit drei von vier Unternehmen mit erheblichen Lieferengpässen. Für die Studie hat die Produkt-Innovations-Plattform Aras mehr als 130 Top-Führungskräfte deutscher Unternehmen mit einem Umsatz von mindestens 100 Mio. Euro befragt. Die Studie steht unter bit.ly/3qMMB1J zum kostenlosen Download bereit. www.aras.com 6 MY FACTORY 2022/04 www.myfactory-magazin.de

SMART NEWS FRAUNHOFER IWU STARTET WISSENSCHAFTS-BLOGS Robotik, Quantencomputing, künstliche Intelligenz (KI), flexible Produktionssysteme, digitale Fabrikplanung und die effiziente Nutzung erneuer barer Energien in Produktionsstätten – all das sind hochdynamische Forschungsfelder, an denen am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU gearbeitet wird. Das Institut hat nun zwei Wissenschafts-Blogs zu den Themen kognitive Produktion und Fabrik der Zukunft gestartet, in denen über die eigene Forschungsarbeit und neueste Entwicklungen in diesen und weiteren zugehörigen Feldern berichtet wird. Die Blogs sind hier zu finden: www.kognitive-produktion.de/ www.fraunhofer-zukunftsfabrik.de/ „Lieferengpässe und Materialmangel führen in vielen Bereichen zu veränderten Konzepten in der Bevorratung und Produktionsversorgung; entsprechend ist die Nachfrage nach Intralogistiklösungen gestiegen.“ Steffen Bersch, Vorstandsvorsitzender, VDMA Fördertechnik und Intralogistik 81 % der deutschen Industrieunternehmen stoßen durch Lieferkettenengpässe an ihre Grenzen. Quelle: Umfrage von OnePoll im Auftrag von reichelt elektronik 47 % der deutschen Industrieunternehmen stellen aktuell bestimmte Produkte wieder selbst her, die früher eingekauft wurden. Quelle: Umfrage von OnePoll im Auftrag von reichelt elektronik KLIMANEUTRALITÄT IN UNTERNEHMEN: NEUER LEITFADEN Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff) hat gemeinsam mit GUTcert und der Ökotec Energiemanagement GmbH einen Leitfaden erarbeitet, um Unternehmen die Erstellung eines in der Praxis erfolgreichen und förderfähigen Masterplans für Klimaneutralität zu erleichtern. Viele der Maßnahmen helfen auch dabei, steigenden Energiekosten zu begegnen und der aktuellen Energiekrise etwas entgegenzusetzen. „Dieser Tage sind Maßnahmen zur Energieeinsparung wichtiger denn je. Sie ermöglichen Unternehmen weniger anfällig für Energiepreisschocks und unabhängiger von russischen Energieimporten zu werden“, so Christian Noll, geschäftsführender Vorstand der Deneff. Der Bund fördert neben klassischen Energieeffizienzmaßnahmen auch die Erstellung von Masterplänen zur Klimaneutralität mit bis zu 80 000 Euro. Der neue Leitfaden kann hier bei der Beantragung sehr hilfreich sein.Der Leitfaden ist bei Dr. Tatjana Ruhl erhältlich: tatjana.ruhl@deneff.org Bild: stock.adobe.com – francoimage www.deneff.org www.ruwac.de www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2022/04 7

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.