Aufrufe
vor 3 Monaten

MY FACTORY 4/2021

  • Text
  • Sammelmappe
  • Maschinen
  • Komponenten
  • Schnell
  • Zudem
  • Anwender
  • Industrie
  • Digitalisierung
  • Produktion
  • Factory
  • Unternehmen
MY FACTORY 4/2021

01 02 03 01

01 02 03 01 Scansonic-Geschäftsführer Florian Albert: „Unsere Kernkompetenzen liegen in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Laser- Sensorik und -Optiken für das Laserstrahllöten, -schweißen und -härten sowie für die Nahtführung und die Prozessüberwachung.“ 02 Scansonic nutzt Dynamics NAV als zentrales System: vom Auftragsmanagement über die Produktionsplanung bis zum Werker, der dort die entsprechenden Montageunterlagen findet 03 Mit dem LAC, dem Laser Application Center, verfügt Scansonic über eines der größten Labore weltweit, in dem jede Optik auf die aktuell geforderte Applikation angepasst werden kann und neue Verfahren gemeinsam mit Kunden entwickelt werden tiven Tätigkeiten. Und diese Basisprozesse haben wir in ein zentrales Unternehmen, die B.I.G. Corporate Services, ausgelagert“, so Lüders weiter. ZENTRALE IT ERFORDERT HOCHFLEXIBLE LÖSUNGEN Unter anderem stellen die B.I.G. Corporate Services den Gruppenmitgliedern die gesamte IT zentral zur Verfügung. „Schließlich gibt es artverwandte Themen in allen Unternehmen, wobei wir allerdings darauf achten müssen, dass wir auf hochflexible IT-Lösungen setzen, die allen einzelnen Gruppenunternehmen gerecht werden“, erläutert ERP-Fachbereichsleiter Sebastian Braband. „Würden wir für jedes Unternehmen ein einzelnes ERP- System an den Start bringen, müsste man sich in x ERP-Systemen auskennen. Das funktioniert nicht. Da haben wir das Glück, ich sage es einfach mal so deutlich, dass wir mit Microsoft Dynamics NAV 2017 ein sehr flexibles ERP-System haben, das durch diverse Tools und Speziallösungen unseres IT-Partners Cosmo Consult immer wieder Erweiterungen und spezifische Anpassungen für die jeweiligen Unternehmen verfügbar macht“, betont er. Das Portfolio der Cosmo-Consult-Gruppe, die zu den weltweit führenden Anbietern Microsoft-basierter Branchen- und End-to- End-Businesslösungen gehört, umfasst neben ERP-Systemen auch Lösungen zu Data & Analytics, CRM, Office, Teamwork, Dokumentenmanagement und zum Internet of Things. Scansonic-Chef Albert weist darauf hin: „Natürlich muss von uns als Anwender Zuarbeit geleistet werden, indem man etwa gemeinsam definiert, welche Funktionen das ERP-System bieten muss, damit wir arbeiten können.“ So wird bei Scansonic zu Beginn eines Auftrags ein Produktkonfigurator genutzt, in dem sämtliche Produktvarianten zusammengestellt sind, sodass der Vertrieb in der Lage ist, im Kundengespräch schnell eine individuelle Konfiguration herauszuarbeiten. Im Auftragsmanagement entsteht auf Basis der einzelnen Komponenten mit Hilfe des ERP-Systems das komplette Gerät für ein detailliertes Angebot. Das Programm beinhaltet alle Baugruppen und liefert auch die Stücklisten und die entsprechenden Daten für die Produktionsplanung und den Einkauf. Einkaufspreise sowie Verkaufspreise sind ebenso enthalten wie Zeichnungen und Bauanleitungen für die Produktion. „Dynamics NAV ist das zentrale System, das wir nutzen, vom Auftragsmanagement über die Produktionsplanung bis zum Werker, der dort die entsprechenden Montageunterlagen findet“, so Florian Albert. Neben dem ERP-System setzt Scansonic noch weitere Lösungen des IT-Partners ein: Dazu zählen die Anzahlungsverwaltung sowie aufgrund der äußerst komplexen Baugruppenstruktur etliche Komponenten im logistischen Umfeld etwa zur gesteuerten Einlagerung und Kommissionierung, denn der Scansonic Scapacs-Baukasten ermöglicht durch einen modularen Aufbau unter anderem nahezu beliebige Anpassungen von optischen Eigenschaften, Faserkopplungen und Feldbusschnittstellen. Weitere wichtige Bestandteile des IT-Portfolios, die von Cosmo Consult kommen, sind die Data Integration Suite und das CRM-System sowie Power-BI. KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE „Durch die Unterstützung der B.I.G. Corporate Services können wir uns weitaus stärker auf unsere Kernkompetenzen und Wertschöpfung konzentrieren“, unterstreicht Florian Albert die Gruppenstrategie. Sebastian Braband sieht in diesem Ansatz Parallelen mit der IT und den dortigen Technologien: „Welche Lösungen der klassischen IT können wir als Standardprodukt von Dienstleistern einkaufen? Und da kommen wir zwangsläufig 50 MY FACTORY 2021/04 www.myfactory-magazin.de

DATENMANAGEMENT 4.0 auf das Thema Cloud.“ Unternehmens-IT besteht heute nicht allein aus Word, Excel und PowerPoint, sondern auch aus der Bereitstellung von Betriebssystemen mit firmenpassgenauer Software-Integration und Themen wie PowerApps, mit denen man schnelle und schlanke Datenabfrage- und -eingabemasken bereitstellen kann. „Muss ein Unternehmen also noch Server einkaufen, das heißt aussuchen, bestellen, entgegennehmen, in den Serverschrank im Serverraum einbauen, verdrahten und in Betrieb nehmen? Das geht heute ohne weiteres sehr bequem auf Cloud-Plattformen wie Microsoft Azure, einfach anmieten und skalieren“, weiß der ERP-Fachbereichsleiter. Oft genug kommen aus den Unternehmen Anfragen nach neuen Tools oder Weiterentwicklungen der vorhandenen Funktionalitäten wie etwa die Verknüpfung der Verkäufe und Verkaufschancen aus den Daten der ERP- und CRM-Systeme. „Dadurch wollten wir mehr Transparenz schaffen, um die Vertriebssteuerung besser zu gestalten. Die Gruppen-IT konnte uns mit der Zusammenführung der Daten in Power-BI unterstützen und eine Lösung entwickeln, die speziell uns als Scansonic unterstützt“, so Florian Albert. „Und da hilft es uns ganz entschieden weiter, dass wir mit Cosmo Consult sozusagen einen Full-Sortiment-Anbieter haben, der beansprucht, ein End-to-End-Lösungsanbieter zu sein“, fügt Braband hinzu und spielt damit auf die Möglichkeit an, immer wieder durch diverse Tools, Erweiterungen und Speziallösungen die spezifischen Probleme eines Gruppen-Mitglieds lösen zu können und die Lösung durch die Integration in die zentrale IT gleichzeitig auch den anderen Unternehmen anzubieten. FAZIT Scansonic-Chef Albert fasst zusammen: „Wir beraten unsere Kunden basierend auf ihren tatsächlichen Anforderungen im Produktionsumfeld und stellen so ein maßgeschneidertes Gerät für sie zusammen. Das ist unser Mehrwert, den wir am Markt generieren. Und dabei helfen uns unser aktuelles Geschäftsmodell, unsere moderne Unternehmenskultur, die die gesamte Gruppe lebt, und schließlich ein IT-Partner, der uns mit flexiblen Lösungen in allen Bereichen der Wertschöpfungskette unterstützen kann.“ Bilder: Cosmo Consult www.cosmoconsult.com MIT MICROSOFT DYNAMICS NAV 2017 HABEN WIR EIN SEHR FLEXIBLES ERP-SYSTEM, DAS DURCH DIVERSE TOOLS UND SPEZIALLÖSUNGEN UNSERES IT-PARTNERS COSMO CONSULT IMMER WIEDER ERWEITERUNGEN UND SPEZIFISCHE ANPASSUNGEN VERFÜGBAR MACHT.“ Sebastian Braband, ERP-Fachbereichsleiter, Scansonic MI GmbH UNTERNEHMEN COSMO CONSULT Group Schöneberger Str. 15, 10963 Berlin Telefon: +49 30 4036846-0 E-Mail: kontakt@cosmoconsult.com AUTOR Volker Vorburg, Pressereferent, COSMO CONSULT ZUSATZINHALTE IM NETZ bit.ly/2OnRnCN INNER CIRCLE FOR MICROSOFT BUSINESS APPLICATIONS Wer nach strategischen Microsoft Dynamics 365-Anbietern sucht, die das komplette Microsoft-Lösungsspektrum beherrschen, internationale Projekte umsetzen können und eine breitgefächerte Branchen-Expertise bieten, ist bei den Mitgliedern des „Inner Circle for Microsoft Business Applications“ auf der sicheren Seite. Dabei handelt es sich um ein jährlich neu berufenes Gremium, das sich aus Microsofts weltweit wichtigsten Partnern zusammensetzt und damit zugleich die aktuellen Top-Anbieter im gesamten Microsoft-Netzwerk repräsentiert. Der Microsoft-Dynamics- und Digitalisierungsexperte Cosmo Consult gehört erneut dazu – und das bereits zum achten Mal in Folge. www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2021/04 51

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.