Aufrufe
vor 2 Monaten

My Factory 11-12/2022

  • Text
  • Betrieb
  • Informationen
  • Hohen
  • Produktion
  • Druckluft
  • Anlagen
  • Wartung
  • Unternehmen
  • Anwender
  • Factory
My Factory 11-12/2022

SMART PRODUCTION

SMART PRODUCTION NORM-POSITIONSSCHALTERBAUREIHE MIT UND OHNE SICHERHEITSFUNKTION Die neu entwickelte Positionsschalter-Baureihe ES/EM 97 von steute zeichnet sich u.a. durch eine modulare Bauweise aus. Die Betätigerköpfe der Schaltgeräte können einfach mit vier unverlierbaren Schrauben befestigt und ausgetauscht oder in 90°-Schritten gedreht werden. Die Schalteinsätze lassen sich nach dem Öffnen der schraubenlosen Deckelbefestigung herausnehmen – das vereinfacht die Installation. Mit diesen Eigenschaften zielt steute auf universelle Einsatzmöglichkeiten in der gesamten industriellen Automation. Dazu passen das breite Spektrum der Betätiger (unterschiedliche Dreh- und Rollenhebel, Tastfedern…) und die Abmessungen nach EN 50047. Die neue Baureihe kann als Positionsschalter mit Sicherheitsfunktion, eingesetzt werden. In Verbindung mit einer geeigneten Auswerteeinheit lässt sich mit ihnen eine Absicherung gemäß Performance Level e nach EN ISO 13849-1 und SIL 3 nach EN 62061 erreichen. Für die Positionsschalter mit Sicherheitsfunktion stehen zwei zusätzliche Betätigerköpfe zur Auswahl. In der Version „AZ“ wird der ES 97 zum Sicherheitsschalter mit getrenntem Betätiger – die klassische Bauform der sicherheitsgerichteten Stellungsüberwachung von Schutztüren. Der ES 97 SB eignet sich für die platzsparende scharnierseitige Stellungsüberwachung von drehbaren Schutztüren. www.steute.com ON-THE-FLY PRÜFEN, PROZESSINTEGRIERT SCHRAUBEN Mit dem Tass-Prüfsystem für Schraubsysteme von Bosch Rexroth sollen Produktionsunternehmen die Montagequalität und Produktivität direkt im laufenden Prozess sichern können. Tass-Prüfsysteme sind für alle stationären Schraubspindeln und kabelgebundenen Handschrauber von Bosch Rexroth verfügbar und lassen sich direkt am Arbeitsplatz ohne zusätzliches Equipment und Fachpersonal bedienen, so der Anbieter. Das Prüfsystem löst den Konflikt zwischen Qualitätsprüfung und Produktivität, indem es die Schrauberprüfung direkt im Montageprozess abbildet. Dies geschieht mithilfe eines mechanischen Torsionselementes und einer Auswertungssoftware, die direkt auf der Schrauber-Steuerung IndraLogic läuft. Für die On-the-fly- Prüfung wird das Torsionselement im Rahmen der üblichen Montage zwischen den echten Bauteilen mit einem bestimmten Drehwinkel und niedriger Schraubgeschwindigkeit „verschraubt“. Für den richtigen Kraft- oder Formschluss in der Werkstückaufnahme liefert Bosch Rexroth Torsionselemente in fünf Baugrößen und deckt damit einen Drehmomentbereich von 1 bis 600 Nm ab. Während des Prüfvorgangs erfasst die Steuerung die Verschraubung und transferiert die Prozessdaten an die Tass-Software. Diese vergleicht die hinterlegte Sollkurve des normierten Torsionselementes mit der aufgezeichneten Kennlinie und gibt als Messergebnis OK oder NOK aus. www.boschrexroth.com IMPRESSUM erscheint 2022 im 63. Jahrgang, ISSN 2747-7088 / ISSN E-Paper: 2747-7096 REDAKTION Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke (ni), Tel.: 06131/992-350, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de (verantwortlich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV) Redakteurin: Dipl.-Geogr. Martina Laun (ml), Tel.: 06131/992-233, E-Mail: m.laun@vfmz.de Redaktionsassistenz: Vivien Backof, Tel.: 06131/992-415, Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: redaktionsassistenz_vfv@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) GESTALTUNG Conny Grothe, Sonja Daniel, Anette Fröder SALES Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Auftragsmanagement: Nevenka Islamovic Tel.: 06131/992-113, E-Mail: n.islamovic@vfmz.de Anzeigenpreisliste 2023, gültig ab 01.10.2022 LESERSERVICE vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 11,- (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement Inland: € 84,- (inkl. Versandkosten) Jahresabonnement Ausland: € 100,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. VERLAG Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-200, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Chef vom Dienst: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke Head of Sales: Carmen Nawrath Tel.: 06131/992-245, E-Mail: c.nawrath@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de DRUCK UND VERARBEITUNG Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf DATENSPEICHERUNG Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 24 MY FACTORY 2022/11-12 www.myfactory-magazin.de

SMART PRODUCTION LED-ANZEIGEN VERHINDERN LEERLAUF IM AUTOMOBILWERK An einer neuen Linie zur Trocknung und Kühlung pulverbeschichteter Zubehörteile bei einem deutschen Autohersteller sorgen mehrere LED-Anzeigen für flüssige Abläufe. Industrieanlagenanbieter GE&PM installierte dazu zwei zeilenorientierte sowie eine Großbild-LED- Anzeige von Microsyst Systemelectronic. Gut sichtbar montiert unterstützen die zeilenorientierten LED-Anzeigen bei der Entnahme und Zuordnung der Zubehörteile im Nachgang an die Kühlzone. Dazu lesen die Werker per Scanner die getrockneten Teile ein, die Teileinformation erscheint dann komfortabel ablesbar auf der LED-Anzeige. Der Werker kann nun die Teile abhängen und in den jeweiligen Behälter ablegen. Die Großbildanzeige fungiert unterdessen als Forecast für die Logistik. Die Anlage berechnet, wann die vorhandenen Transportbehälter gegen leere auszutauschen sind und zeigt dies frühzeitig auf der Anzeige an. Auch aus größerer Entfernung gut sichtbar kann der Staplerfahrer den Tausch leerer Kisten gegen volle Kisten entsprechend eintakten. Das Visualisierungssystem wurde via Profinet direkt in die Anlagensteuerung eingebunden. www.microsyst.de MOBILE WERKZEUG-WECHSELKONSOLE FÜR DIE BLECHUMFORMUNG Eine manuell verfahrbare Wechselkonsole für Werkzeuge bis 50 t Gewicht erweitert das umfangreiche Sortiment an Komponenten zur Rüstzeitoptimierung in der Blechumformung von Roemheld. Konzipiert ist sie für Anwender, die Umformwerkzeuge aller Gewichtsklassen zeit- und kraftsparend wechseln möchten, etwa Automobilhersteller und ihre Zulieferer. Die über einen Schubkettenantrieb elektrisch angetriebene Konsole ist besonders kompakt aufgebaut und lässt sich auch an niedrigen Pressentischen und in schwer zugänglichen Umgebungen einsetzen. Sie kann abwechselnd an unterschiedlichen Pressen montiert und problemlos in teil- oder vollautomatisierte Prozesse eingebunden werden. Die Innovation kombiniert eine Standard-Werkzeugwechselkonsole mit einem elektrischen Schubkettenantrieb. Sie ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und für nahezu jeden Pressentyp – sowohl für Neuanlagen als auch zum Nachrüsten – geeignet. Darüber hinaus lassen sich mit individuellen Sonderlösungen kundenspezifische Werkzeugrüst- und -wechselsysteme realisieren. www.roemheld-gruppe.de MITARBEITERQUALIFIZIERUNG MIT VIRTUAL REALITY Das Fraunhofer IGD stellt mit Machine@Hand 2.0 eine flexible und leistungsfähige virtuelle Trainingsumgebung vor. Mit Virtual Reality (VR) lassen sich komplexe Montageabläufe und die Bearbeitung neuer Bauteilvarianten in der Automobilindustrie verständlich vermitteln. Machine@Hand 2.0 bildet die Komplexität der Produktionslinien im Hinblick auf Anlagen, Materialbereitstellung, Werkzeug und die räumliche Produktionsumgebung nach. So kann jeder Arbeitsschritt in der virtuellen Realität getestet und trainiert werden. Die Erfahrungswerte aus der virtuellen Absicherung tragen zur Optimierung von Arbeitsplätzen und Arbeitsschritten bei neuen Modellen und Bauteilvarianten bei und leisten bei gefährlichen Handlungsabläufen einen großen Beitrag zur Arbeitssicherheit. Machine@Hand beinhaltet ein einfach zu bedienendes Autorenwerkzeug. Ausbilder können Bauteile und ihre Komponenten ohne Umwege als 3D- oder CAD-Modell direkt in das System laden und als Vorlagen für die VR-Trainingselemente nutzen. Damit können sie individuell zugeschnittene Trainings ohne jegliche Programmierkenntnisse einrichten, Trainingsinhalte durch Texte oder Informationen ergänzen oder anpassen. www.igd.fraunhofer.de Logistischer Mehrwert. Verbessern Sie Ihre Entsorgungslogistik! Strautmann Umwelttechnik GmbH | +49 (0) 5426 80777-0 | www.strautmann-umwelt.de www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2022/11-12 25

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.