Aufrufe
vor 2 Monaten

My Factory 11-12/2022

  • Text
  • Betrieb
  • Informationen
  • Hohen
  • Produktion
  • Druckluft
  • Anlagen
  • Wartung
  • Unternehmen
  • Anwender
  • Factory
My Factory 11-12/2022

SMART PRODUCTION

SMART PRODUCTION UMFASSEND MODERNISIERT UND ERWEITERT UPDATE FÜR EIN SÄGEZENTRUM Das Sägezentrum der Haver & Boecker Maschinenfabrik im westfälischen Münster war nach über 20 Jahren nicht mehr auf dem Stand der Technik: Stillstandzeiten häuften sich, Bestandstransparenz und Schnittergebnisse ließen zu wünschen übrig. Die Lösung: eine umfassende Modernisierung und Erweiterung durch einen renommierten Lager- und Sägetechnik-Spezialisten. 20 MY FACTORY 2022/11-12 www.myfactory-magazin.de

SMART PRODUCTION 01 01 Das Team von Haver & Boecker in Münster ist mit der Modernisierung und Erweiterung des Sägezentrums rundum zufrieden HOHE MATERIALVIELFALT UND GERINGE LOSGRÖSSEN In dem sechs Meter hohen System lagern in 1 037 Fächern Rundund Flachmaterialien, Rohre, Hohlprofile und Winkel in zahlreichen Querschnitten und Werkstoffen. „Als Sondermaschinenbauer haben wir es mit einer sehr großen Materialvielfalt, aber nur sehr geringen Losgrößen zu tun“, erklärt Work-Preparation- Manager Christian Hinse bei einem Rundgang durch das Sägezentrum. „Knapp ein Drittel der bei uns gesägten Teile sind Einzelstücke, bei 90 Prozent bewegen wir uns zwischen Losgröße IN SACHEN SÄGETECHNIK WURDE DER UMBAU NICHT NUR ZUR ERNEUERUNG, SONDERN AUCH ZUR OPTIMIERUNG GENUTZT Aufbereiten, transportieren, lagern, mischen, abfüllen, verpacken, palettieren und verladen: Die Haver & Boecker Maschinenfabrik ist auf sämtliche Prozesse rund um die Handhabung und Verarbeitung von Schüttgütern spezialisiert. Die Maschinenfabrik ist einer von zwei Geschäftsbereichen: Auch als Drahtweberei zählt Haver & Boecker zu den wichtigsten internationalen Adressen. In Münster, eine knappe Autostunde von der Firmenzentrale im westfälischen Oelde entfernt, befindet sich der Unternehmenscampus. Hier ist unter anderem der Metallbau der Maschinenfabrik ansässig, der für die Fertigung der Maschinen und Anlagen eine zentrale Rolle spielt. Der Standort beinhaltet die Blechverarbeitung, den Gestellbau, eine Strahl- und eine Lackieranlage – sowie ein Sägezentrum, bestehend aus einem automatischen Langgutlager und zwei nahtlos daran angeschlossenen Kreissägen. eins und zehn.“ Verarbeitet werden hauptsächlich Stahl und Edelstahl, aber auch Aluminium und andere Metalle. „Das erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Effizienz, sowohl auf organisatorischer als auch auf technischer Seite“, führt Hinse weiter aus. Das Sägezentrum stammt aus dem Hause Kasto Maschinenbau und wurde bereits 1998 installiert. Nach mehr als 20 Jahren im Einsatz war es jedoch in vielerlei Hinsicht nicht mehr auf dem aktuellen Stand. „Die damals verbaute SPS war unter anderem abgekündigt; die Ersatzteilversorgung gestaltete sich immer schwieriger“, erinnert sich Claudia Bürger, Projektmanagerin bei der Haver & Boecker OHG. „Auch hatten wir mittlerweile SAP im Unternehmen eingeführt, jedoch wurde das bestehende System nur mittels FTP an SAP IM angebunden. Es fehlte dadurch an Transparenz bei den aktuellen Lagerbeständen.“ Die damalige, voll integrierte Sägemaschine, eine Produktionskreissäge von Kasto, war ebenfalls stark verschlissen und am Ende ihrer Lebenserwartung angekommen. „Die Maßhaltigkeit beim Sägen war nicht mehr gegeben, somit hatten wir Qualitätseinbußen bei den Ergebnissen und einen hohen Nacharbeitsaufwand zu verzeichnen“, beschreibt Bürger. „Es war also klar, dass wir hier etwas tun mussten.“ MODERNISIERUNG WIRTSCHAFTLICHER ALS NEUBAU Nachdem im Frühjahr 2019 die konkreten Anforderungen intern definiert wurden, setzten sich die Verantwortlichen von Haver & Boecker mit Kasto zusammen. Gemeinsam entschieden sie, das Sägezentrum umfassend zu modernisieren, damit es den aktuellen Ansprüchen wieder gerecht wird. „Der Stahlbau des Langgut- www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2022/11-12 21

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.