Aufrufe
vor 2 Monaten

My Factory 11-12/2022

  • Text
  • Betrieb
  • Informationen
  • Hohen
  • Produktion
  • Druckluft
  • Anlagen
  • Wartung
  • Unternehmen
  • Anwender
  • Factory
My Factory 11-12/2022

SMART PRODUCTION SPS

SMART PRODUCTION SPS 2022 – DIE AUTOMATISIERUNGSBRANCHE BLICKT NACH VORNE Bei der 31. Ausgabe der SPS werden rund 1100 Aussteller aus aller Welt auf der Fachmesse für smarte und digitale Automatisierung erwartet. Vom 08. bis 10.11.2022 werden in Nürnberg die neuesten Produkte und Lösungen sowie richtungsweisende Technologien der Zukunft für die industrielle Automation vorgestellt. Die Besucher der Messe profitieren auch in diesem Jahr von dem breit aufgestellten Angebot der nationalen und internationalen Automatisierungs- und Digitalisierungsanbieter und haben die Möglichkeit, innerhalb der drei Messetage in Nürnberg und darüber hinaus auf der ergänzenden digitalen Eventplattform „SPS on air“ einen kompletten Marktüberblick zu erhalten. Die SPS informiert mit einem umfangreichen Vortragsprogramm zu aktuellen Themen aus der Automatisierungsbranche. Bereits in der Woche vor Veranstaltungsbeginn haben Ticketbesitzer die Möglichkeit über die „SPS on air“ – Plattform an einem digitalen Pre-Heat-Event mit zahlreichen Fachvorträgen und Produktvorschauen teilzunehmen. Während der Messelaufzeit wird das ergänzende Programm auf dem VDMA/ZVEI-Forum auf dem Messegelände in Halle 3 sowie aus dem SPS Live Studio in Nürnberg über die digitale Ergänzung „SPS on air“ gespielt. Darüber hinaus können die Teilnehmer auf der digitalen Plattform Kontaktanbahnungen und Terminvereinbarungen sowohl vor Ort als auch digital durchführen, sich untereinander vernetzen sowie Ansprechpartner für ihre spezifischen Automatisierungsfragen finden. www.sps-messe.de Druck, Temperatur, Füllstand www.afriso.de/prozesse Alles aus einer Hand? Präzise MSR-Technik von AFRISO! INDUSTRIE-4.0-PROGRAMM FÜR DIE PROZESSINDUSTRIE Intelligente Messgeräte erheben in der Feldebene zahlreiche Daten. Doch bis zu 97 % davon bleiben ungenutzt. Dabei sind sie der Rohstoff für die Industrie 4.0. #empowerthefield, das Industrie-4.0-Programm von Endress+Hauser, sorgt dafür, dass Anlagenbetreiber das Potenzial der Daten nutzen können. Mit dem cloudbasierten IIoT-Ökosystem Netilion sollen sich Digitalisierungsprojekte einfach starten lassen. Praxiserprobte Lösungspakete erzeugen einen digitalen Zwilling der installierten Basis und machen diese mobil verfügbar. Mit Netilion überwachen Anwender den Gerätezustand und eine vorausschauende Wartung wird möglich. www.endress.com 74-03 NEUES ZUBEHÖR FÜR SCHLANKE SICHERHEITSZUHALTUNG Mit dem neuen Türgriffsystem DHS-150 ist die schlanke Sicherheitszuhaltung AZM150 von Schmersal jetzt noch anwendungsfreundlicher. Der ergonomische DHS-150 erspart einen separaten Türgriff und ist für Maschinenumhausungen bzw. -umzäunungen sowie für alle Standard-Aluminiumprofile in 40 mm Breite geeignet. Der robuste Türriegel kommt insbesondere bei schweren Schwenktüren zum Einsatz und ist auch unter rauen Umgebungsbedingungen verwendungsfähig. Ein Vorteil des neuen Zubehörs ist u.a., dass der Betätiger durch den Riegel im DHS-System vorpositioniert wird und damit optimal ins Gerät einfährt. Damit ist das System stabil gegen Querkräfte. www.schmersal.com

SMART PRODUCTION EINSATZ AUCH UNTER RAUEN BEDINGUNGEN: NEUE INDUKTIVE KOPPLER MIT IO-LINK Berührungslose Energieübertragung, schnelle Datenübertragung, zuverlässige Zustandsüberwachung: Induktive Koppelsysteme sind heute in vielen Applikationen nicht mehr wegzudenken und die ideale Wahl, wenn eine feste Verdrahtung von Sensoren und Aktoren stört oder zu Verschleiß neigt. Damit Anwender diese Vorteile in Zukunft auch unter rauen Umgebungsbedingungen, z. B. in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie nutzen können, erweitert Balluff sein Portfolio nun um die induktiven Koppler BIC G30. Diese eignen sich vor allem für Anwendungen im Washdown-Bereich mit besonders hohen hygienischen Anforderungen. Grund hierfür ist u.a. ein erweiterter Betriebstemperaturbereich von -25 bis +85 °C. Zu den weiteren Merkmalen gehören ein robustes Edelstahlgehäuse, das die Anforderungen der Schutzklasse IP69K erfüllt, sowie eine Ecolab- und UL-Zulassung. Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, bis zu 2 Ampere Dauerausgangsstrom berührungslos zu übertragen. Die induktiven Koppler punkten zudem mit einem zweiten IO-Link- Kanal, der für Prozess- und Diagnosedaten und somit für die Zustandsüberwachung genutzt werden kann. www.balluff.com ANTRIEBSLÖSUNGEN FÜR MEHR ENERGIE- EFFIZIENZ UND PRODUKTIVITÄT Eine bedeutende Rolle auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz spielen Elektromotoren, die in Gebäuden und Industrieanwendungen 45 % des weltweit erzeugten Stroms verbrauchen. Die Ökodesign-Rechtsvorschriften der EU geben durch die Festlegung von Mindestanforderungen bereits strengere Vorgaben an die Energieeffizienz vor. Im nächsten Schritt wird die Effizienzklasse IE4 ab Juli 2023 für bestimmte Motoren obligatorisch. Noch mehr Energie kann mit ABB-Synchronreluktanzmotoren (SynRM) der Effizienzklasse IE5 eingespart werden. Diese Motoren weisen bis zu 40 % geringere Energieverluste gegenüber IE3-Motoren sowie 20 % geringere Verluste verglichen mit IE4-Motoren auf. Das Paket aus SynRM und Frequenzumrichter ist eine ideale Lösung für Motornachrüstungen. Der IE5-SynRM hat die gleiche Baugröße wie ein IE2-Asynchronmotor, sodass mechanische Modifikationen entfallen und dieser Motor sich gut als Ersatz für herkömmliche Asynchronmotoren eignet. ABB erweitert jetzt mit zwei neuen Synchronreluktanzmotoren sein umfangreiches Angebot in diesem Bereich um zwei neue Synchronreluktanzmotoren (SynRM) der Ultra-Premium-Effizienzklasse IE5 mit Flüssigkeitskühlung sowie für den Ex-Bereich. www.abb.com SAFE UND SECURE – AUTOMATISIERUNG WEITER GEDACHT! Unter dem Messemotto „Be safe and secure“ stellt Pilz auf der SPS Automatisierungslösungen in den Fokus, die sowohl Safety als auch Industrial Security an Maschinen und Anlagen abdecken. Im inhaltlichen Mittelpunkt: Lösungen für das Zutrittsmanagement sowie die Absicherung mobiler Maschinen und deren Gefahrenbereiche. Besucher des Pilz-Standes erleben, wie sich fahrerlose Transportsysteme (FTS) unter Berücksichtigung aller räumlichen und infrastrukturellen Gegebenheiten sicher automatisieren und betreiben lassen. Neuheiten aus dem Bereich Bedienen und Beobachten für das Identification and Access Management (I.A.M.) sowie innovative funktionale Features für die Sicherheitslichtgitter PSENopt II sind weitere Messeschwerpunkte. Dazu kommt ein Jubiläum: Vor 20 Jahren stellte Pilz in Nürnberg seine Kleinsteuerung PNOZmulti dem Markt vor – „Verdrahten mit der Maus“ war damals eine wegweisende Neuerung. Nun können sich Messebesucher über Neuheiten bei der konfigurierbaren Kleinsteuerung PNOZmulti 2 informieren. www.pilz.com Nachhaltige Industrielle Intelligenz Mit KI kontextunabhängig Prozessdaten analysieren, optimieren und Werte schaffen www.deepqualicision.ai Software with built-in intelligence

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.