Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 7-8/2020

  • Text
  • Sammelmappe
  • Vorsicherung
  • Bauteile
  • Produktion
  • Intralogistik
  • Deutlich
  • Schaeffler
  • Zudem
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
  • Betriebsleiter
Der Betriebsleiter 7-8/2020

INHALT ANZEIGE ANZEIGE

INHALT ANZEIGE ANZEIGE Betriebstechnik: ESD-Schutzkonzept sichert 10Produktqualität RUBRIKEN 03 Editorial 34 Impressum 35 Vorschau auf Der Betriebsleiter 9/2020 BETRIEBSFORUM 05 Aktuelle Informationen TITELBILD SEW-Eurodrive GmbH & Co KG, Bruchsal INNENTITELBILD Leantechnik AG, Oberhausen BETRIEBSTECHNIK 06 Kartonagenentsorgung perfekt in bestehende Prozesse integriert 08 Überspannungsschutz in Energiehauptverteilungen 10 Risikofaktor ESD: Schutzkonzept sichert Produktqualität 12 Zukunfts- oder Nischentechnologie? – Wassereingespritzte Schraubenkompressoren näher betrachtet 14 Produkte Nachrüstung: Dienstleistungen rund ums 22Wälzlager Intralogistik: Materialfluss in Corona- 28Zeiten FERTIGUNGSTECHNIK 16 INTERVIEW Schaeffler im digitalen Wandel 18 Mathematisch optimierter Auftragsbestand bei MAN Truck & Bus 20 Digitales Assistenzsystem vernetzt Produktionsprozesse 22 Aus Schaden klug werden: Dienstleistungen rund ums Wälzlager 24 Zertifizierungsprogramm für Metallpulver für Sicherheitsbauteile 25 Produkte INTRALOGISTIK 26 TITEL Retrofit der Antriebstechnik in einem Paketverteilzentrum 28 Mit passenden Handlingsystemen den Materialfluss auch in Corona-Zeiten auf Trab halten 30 Materialflussrechner verbindet Distribution in Italien mit SAP-System in Deutschland 32 Materialversorgung wird digital 34 Produkte SUPPLEMENT: MONTAGE UND HANDHABUNG S2 INNENTITEL Zahnstangengetriebe: Effizienz auf ganzer Linie S6 KLARTEXT Bedeutende Entwicklungen in Montage und Handhabung S8 Clinchen: Saubere Verbindung S10 Greiftechnik: Eine griffige Geschichte S14 Meilensteine der Robotik Montage und Handhabung: Clinchen – eine saubere S8 Verbindung

BETRIEBSFORUM 40 Fraunhofer-Technologien für den Modernisierungsschub Mit 40 Lösungen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit unterstützt das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU produzierende Unternehmen bei der Bewältigung der Coronakrise. „Jetzt die eigene Innovationskraft zu erhöhen, ist die beste Antwort auf die aktuellen Herausforderungen. Damit schafft sich die deutsche Wirtschaft die besten Voraussetzungen, um optimal vom Konjunkturpaket zu profitieren. Wir bieten mit unserer Aktion »Produktion jetzt!« anwendungsreife Lösungen dafür. Sie sind schnell verfügbar und werden den jetzt notwendigen Modernisierungsschub vorantreiben“, sagt Prof. Dr.-Ing. Welf-Guntram Drossel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IWU. Die Aktion zielt ab auf Innovationen im gesamten Spektrum der Produktion, angefangen bei neuen Materialien über effiziente Produktionstechnologien und Maschinen bis hin zur Optimierung von Prozessketten und ganzer Fabriken. „Als Forschungsinstitution sehen wir uns ganz besonders in der Pflicht, den vor uns liegenden Modernisierungsschub zu unterstützen“, so Professor Drossel. „Wir suchen bei all dem die direkte Zusammenarbeit mit Unternehmen und sind offen für Anfragen z. B. aus dem Maschinen- und Werkzeugbau, dem Automobilbau, der Luftfahrt, der Medizintechnik sowie der Elektro-, Feinwerk- und Mikrotechnik. Unsere Expertinnen und Experten unterstützen bei der schnellen und bedarfsgerechten Implementierung unserer Forschungsergebnisse. Wir vernetzen und begleiten auf dem Weg zu neuen Wertschöpfungsketten. Unser Ziel: starke Unternehmen mit robuster Wettbewerbsfähigkeit.“ Europäisches Blockchain-Institut am Fraunhofer IML Am „Europäischen Blockchain-Institut in NRW“ (Euro-Chain) wird das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML künftig gemeinsam mit Unternehmen und weiteren Forschungseinrichtungen die Blockchain-Technologie entscheidend vorantreiben. „Mit dem Projekt zum Aufbau des Blockchain-Instituts wird am Fraunhofer IML ein europaweit einzigartiges Institut geschaffen, das die Digitalisierung in Wissenschaft und Praxis vorantreiben wird. Die Blockchain als Schlüsseltechnologie besitzt das Potenzial, Datenaustausch manipulationssicher zu gestalten und eine Vielzahl von Prozessen in der Wertschöpfungskette zu automatisieren und zukünftig zu autonomisieren“, beschreibt Prof. Michael Henke, Institutsleiter des Fraunhofer IML, die Bedeutung der Technologie. Als transparente und dezentrale Register für Transaktionen kommt Blockchains eine Schlüsselrolle in der Digitalisierung der Wirtschaft zu. Sie machen den sinnvollen Einsatz zahlreicher weiterer Technologien erst möglich. Damit ergänzt die Forschung im Europäischen Blockchain-Institut die Arbeit der Dortmunder Wissenschaftler und knüpft direkt an die bereits bestehende Forschungsinfrastruktur des Wissenschaftsstandorts an: „Die Blockchain-Technologie wird erst in den nächsten Jahren ihre volle Wirkung entfalten und das wird in der Logistik passieren. Im Zusammenspiel mit digitalen Plattformen, künstlicher Intelligenz und dem Internet der Dinge entsteht eine neue und sich selbst organisierende Silicon Economy“, erläutert Prof. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML. www.iml.fraunhofer.de www.iwu.fraunhofer.de www.produktion-jetzt.de Sandvik Coromant und Microsoft bündeln ihre Kräfte Sandvik Coromant, der Spezialist für Werkzeuge und Zerspanungslösungen, hat ein Projekt mit Microsoft gestartet, um die Entwicklung und Digitalisierung der Fertigungswirtschaft voranzutreiben. Durch die Verknüpfung des Zerspanungs- Know-hows von Sandvik Coromant mit technischen Lösungen von Microsoft sollen Teile der Produktionskette vernetzt werden und so Lösungen für die nächste Generation der Fertigung entstehen. Die Vereinbarung schließt außerdem eine Beschleunigung des internen Digitalisierungsnetzwerks für Sandvik Coromant ein. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit Microsoft ein Schlüsselfaktor für den Erfolg unserer digitalen Strategie. Wir sind eine historische Beziehung eingegangen und freuen uns auf die Fortsetzung unserer gemeinsamen Reise. Wir schaffen Mehrwert, indem wir zusammen Lösungen für die Fertigungsindustrie entwickeln und umsetzen, die Effizienz, Nachhaltigkeit und Wachstum garantieren. Mit dieser einzigartigen Partnerschaft beschreiten wir einen neuen Weg, um bei der Entwicklung unserer Kompetenzen enger zu kooperieren“, erläutert Nadine Crauwels, Präsidentin von Sandvik Coromant (Bild). www.sandvik.coromant.com www.ruwac.de www.derbetriebsleiter.de Der Betriebsleiter 07-08/2020 5

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.