Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 7-8/2020

  • Text
  • Sammelmappe
  • Vorsicherung
  • Bauteile
  • Produktion
  • Intralogistik
  • Deutlich
  • Schaeffler
  • Zudem
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
  • Betriebsleiter
Der Betriebsleiter 7-8/2020

sind nicht nur

sind nicht nur günstiger als eine individuelle Lösung, sondern auch zuverlässiger und langlebiger. Insbesondere dann, wenn es – wie in unserem Fall – um Kombinationsbewegungen aus hohem und seitlichem Verfahren geht.“ Weissbach verwendet für die Bewegung der Lineareinheit an der Kerzenmaschine Lifgo-Zahnstangengetriebe der Baugröße 5.1, die eine Hubkraft von 3 800 N haben und ein Drehmoment von 76 Nm erzeugen können. Die Getriebe sind über Elastomer-Gelenkwellen an die Maschine angebunden und wurden aus dem Baukastensystem von Leantechnik zusammengestellt. Das System ermöglicht die WIE BEI LEANTECHNIK INNOVATIONEN ENTSTEHEN „Oft stoßen unsere Kunden die Entwicklung neuer Produkte an“, berichtet Leantechnik-Vorstand Reinhard Janzen. „Wir erfahren z. B., dass die Automobil-Industrie die Effizienz ihrer Fertigung steigern will und dafür Lösungen sucht. In abteilungsübergreifenden Projekt-Teams werden dann gemeinsam mit dem Kunden verschiedene Ansätze erarbeitet, wie man die jeweilige Positionieraufgabe optimal löst.“ Auf diese Weise hat Leantechnik unter anderem die Fertigung verschiedenster Pkw-Modelle auf einer einzigen Linie ermöglicht. Leantechnik-Getriebe kommen aber auch in der Elektronik-Fertigung oder in der Medizintechnik zum Einsatz. Aktuell betreuen die Konstrukteure aus Oberhausen verschiedene Projekte aus den unterschiedlichsten Branchen wie z. B. der Logistik, der Lebensmittelindustrie sowie der Luft- und Raumfahrttechnik. 03 Konfiguration individueller Zahnstangengetriebe aus Standardkomponenten. Jeder Anwender hat so die Möglichkeit, die Getriebe optimal an sein Einsatzgebiet anzupassen. Auch die Arthur Weissbach GmbH verfolgt bei der Fertigung ihrer Kerzen-Maschinen diese Philosophie, denn das Unternehmen konstruiert rund 80 % seiner Maschinen kundenindividuell. „Wir arbeiten viel mit standardisierten Bauteilen, die wir je nach den Anforderungen der jeweiligen Anwendung miteinander kombi nieren“, erläutert Markus Weß. Das bedeutet: Die Anlagen werden an die Gläsergrößen und die Abmessung der Kerzen angepasst. Hinzu kommt, dass die Kerzenhersteller oft verschiedene Kerzentypen auf einer Fertigungslinie produzieren wollen. „Deshalb sind unsere Maschinen in der Regel Kombinationsanlagen, auf denen bis zu acht verschiedene Glasgrößen gefertigt werden können“, berichtet Markus Weß. „In der mechanischen Welt mussten bei jedem Produktionswechsel viele Teile an der Maschine ausgetauscht werden. Moderne Linear- und Servotechnik erlaubt es dagegen, die dafür nötigen Einstellungen an der Anlage einfach über die Software zu ändern.“ Die Lifgo-Getriebe machen diese hochflexible, unkomplizierte Fertigung möglich und erfüllten damit die hohen Ansprüche des US-amerikanischen Kerzen-Herstellers. GETRIEBE ERMÖGLICHEN HOHE TAKTFREQUENZEN Präzision, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit sind die Haupteigenschaften der Zahnstangengetriebe von Leantechnik. „Wir wollen dem Anwender volle Flexibilität ermöglichen“, erläutert Geschäftsführer Reinhard Janzen das Produktkonzept. Die Lifgo-Zahnstangengetriebe gibt es deshalb in vier verschiedenen Bau größen. Sie eignen sich für Anwendungen, die eine hohe Querkraftaufnahme und eine hohe Positioniergenauigkeit erfordern und erzielen je nach Baugröße Hubkräfte zwischen 2 000 und 25 000 N. Aufgrund ihrer vierfach rollengeführten Zahnstange erfüllen die Zahnstangengetriebe höchste Ansprüche an Synchronizität und Belastbarkeit. Damit sind sie die ideale Komponente für die auf Effizienz und kurze Taktzeiten ausgerichtete Maschine, die Weissbach für den US­ Kunden konstruiert hat. Die Kerzenmaschine ist in den USA inzwischen in Betrieb gegangen und läuft einwandfrei. „Wir sind mit der Leistung der Leantechnik-Getriebe sehr zufrieden“, sagt Ingenieur Markus Weß. „Bei künftigen Projekten werden wir auf sie zurückgreifen, wenn es die Vorgaben des Kunden erfordern.“ Bilder: Leantechnik, Arthur Weissbach MONTAGE UND HANDHABUNG 03 Mit den Zahnstangengetrieben kann ein Drehmoment von 76 Nm erreicht werden 04 Die Lifgo-Zahnstangengetriebe wurden für Anwendungen entwickelt, die eine hohe Querkraftaufnahme und Positioniergenauigkeit erfordern www.leantechnik.com 04 S4 SUPPLEMENT 2020

DR. TRETTER IM JUBILÄUMSJAHR AUF WACHSTUMSKURS Mit der strategischen Übernahme des langjährigen Partners IGT aus Schwelm baut Dr. Tretter seine Fertigungstiefe von der Veredelung bis hin zur Herstellung von Gewindetrieben weiter aus und stärkt seine Position als Spezialist für Lineartechnik. Der Hersteller, Importeur und Engineering-Partner kann Kunden damit künftig noch passgenauere Lösungen anbieten. Durch die breite Erfahrung von Dr. Tretter in der anwendungsorientierten Lösungsfindung kombiniert mit den fundierten Herstellungskompetenzen der IGT GmbH lassen sich Synergien direkt an die Kunden weitergeben und deutlich steigern. Diese beziehen sich auf Funktionalität, Produktverständnis, Kosteneffizienz, Service und Vertrieb. Dr. Tretter feiert in diesem Jahr zudem ein besonderes Jubiläum: Das Unternehmen wird 50. Zum Produkt-Programm gehören heute Schienenführungen, Präzisionsstahlwellen, Kugelbuchsen, Drehmomentkugelbuchsen, Gewindetriebe, Linearachsen, Kugelrollen und Toleranzhülsen. www.tretter.de Einfach ergonomisch. Fördern, sortieren, verteilen – mit Vakuumhebern von Schmalz ist der innerbetriebliche Materialfluss ergonomisch, einfach und effizient. WWW.SCHMALZ.COM/JUMBO T: +49 7443 2403-301 J. Schmalz GmbH · Johannes-Schmalz-Str. 1 · 72293 Glatten · schmalz@schmalz.com IEF WERNER: 40. JUBILÄUM UND NEUER ANFRAGEKONFIGURATOR Die IEF-Werner GmbH feiert in diesem Jahr ihr 40. Jubiläum und blickt auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurück. 1980 als Ingenieurbüro gegründet, zählt IEF Werner heute zu den international führenden Unter - nehmen mit Automatisierungs- und Handhabungslösungen, die in zahlreichen Branchen zum Einsatz kommen. Der Anbieter hat unter anderem offene und modulare Palettiersysteme im Programm, die sich an jede Aufgaben stellung maßgeschneidert anpassen lassen. Anwender können die Anlagen mit einem integrierten IEF-Produkthandling betreiben oder an ein bereits vorhandenes Roboter- oder Handlingsystem anbinden. Im Jubiläumsjahr gibt es nun einen neuen Anfrage konfigurator, mit dem der Konstrukteur intuitiv und mit wenigen Klicks den passenden Palettierer zusammenstellen – und anschließend direkt eine Anfrage an IEF-Werner senden kann. Diese wird umgehend an die internen Produktspezialisten und Vertriebsmitarbeiter weitergeleitet und bearbeitet. Innerhalb kürzester Zeit erhält der Nutzer ein konkretes Angebot. Dieses kann als Basis für ein weiterführendes Beratungsgespräch dienen. Der Konfigurator ist unter dem folgenden Link zu finden: www.ief.de/produkte/systeme/palettierer/anfragekonfigurator.html www.ief.de

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.