Aufrufe
vor 2 Jahren

Der Betriebsleiter 7-8/2020

  • Text
  • Sammelmappe
  • Vorsicherung
  • Bauteile
  • Produktion
  • Intralogistik
  • Deutlich
  • Schaeffler
  • Zudem
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
  • Betriebsleiter
Der Betriebsleiter 7-8/2020

BETRIEBSTECHNIK Mobile

BETRIEBSTECHNIK Mobile Hygienestation Als Antwort auf die aktuelle Situation bietet bott einen neuen Arbeitsschutzstandard: den bott Care Point. Der mobile Waschtisch hilft bei der Einhaltung hoher Hygieneanforderungen, indem er in der Nähe der Mitarbeiter positioniert wird. Der bott Care Point lässt sich in Betrieben aller Art flexibel einsetzen. Die Minimierung der Ansteckungsgefahr durch Keime und Krankheitserreger ist in wirtschaftlichen Betrieben unverzichtbar. Der bott Care Point ist eine mobile Hygienestation für die Mitarbeiter und somit eine ideale Lösung für den neuen Standard bei der Hygiene im Betrieb. Ohne aufwendige bauliche Maßnahmen lässt sich hiermit das neue Arbeitsschutzgesetz der Bundesregierung schnell und sicher umsetzen. Der bott Care Point stellt sicher, dass das Infektionsrisiko minimiert wird. Mit ihm haben die Mitarbeiter eine schnell zugängliche Möglichkeit, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Somit bekommt der Mitarbeiter ein großes Plus an Sicherheit sowie ein gutes Gefühl am Arbeitsplatz. Für verschiedene Einsatzorte gibt es den bott Care Point in unterschiedlichen Ausführungen. Das Basispaket besteht aus der Station in 1 500 mm Breite. Es verfügt über ein Waschbecken mit Armatur und Anschlüssen an die Wasserleitungen. Die Aufbereitung des Warmwassers übernimmt ein Kleinspeicher. Darüber hinaus integriert bott Ablagen, Dokumentenhalter sowie ein hygienisches Abfallmanagement. Die beschichtete Arbeitsplatte ist leicht zu reinigen, robust und langlebig. Als optionales Zubehör sorgt eine LED-Beleuchtung bei Bedarf für gute Übersicht. Auf Wunsch gibt es den bott Care Point als mobile Version auf Rollen. www.bott.de Kompakte Wärmebildkamera mit Cloud-Konnektivität Flir Systems stellt die C5 Wärmebildkamera mit der neuen, integrierten Ignite Cloud-Konnektivität und WLAN-Funktionen vor. Sie wurde speziell für Experten in den Branchen Gebäudeinstandhaltung, Fertigung und Versorgung entwickelt. Das kompakte Gerät passt mühelos in eine Hosentasche, bietet einfache Übermittlungstools und verkürzt die Inspektionsdauer beim Überprüfen von elektrischen Anlagen in Gewerbegebäuden, in der mechanischen Fertigung, beim Überprüfen von Gebäuden, bei Energieaudits und bei allgemeinen Aufträgen. Mit der cloudbasierten Flir-Ignite-Lösung lassen sich bei bestehender WLAN-Verbindung Bilder und Videos direkt auf Flir Ignite hochladen, speichern und sichern. Außerdem können die Daten verwaltet und per E-Mail von einem mobilen Gerät oder Desktop-Computer versendet werden. Da alle Bilder und Videos an einem zentralen Ort gespeichert sind, ist es jederzeit bequem und einfach möglich, Daten an Teammitglieder zu übermitteln und Berichte zu erstellen. Die Flir C5 ist mit dem Lepton-Wärmebildsensor und der patentierten MSX-Bildoptimierung ausgestattet. Das Ergebnis ist ein gestochen scharfes Wärmebild, auf dem Prüfer verborgene Probleme sofort erkennen und genau lokalisieren können. „Die Flir C5 hilft Experten dabei, Probleme schneller und sicherer zu erkennen, indem sie sie gezielt zu deren Ursprung führt. Dazu gehören unter anderem Elektrikdefekte, heiß gewordene Sicherungen, Luftlecks, beschädigte Rohrleitungen und Feuchtigkeit“, sagt Rickard Lindvall, General Manager, Solutions Line of Business bei Flir. www.flir.de Effiziente Drucklufttrocknung Zusätzlich zu der innovativen Latentwärmespeichertechnik, dem zukunftssicheren Einsatz des Kältemittels R-513A und dem relativ geringen Platzbedarf, punkten die leistungsstarken Kältetrockner der Serie Secotec TG mit einer neuen Ablufttechnik. Das macht sie zu wirtschaftlichen Spitzenleistern in der Druckluftaufbereitung. Mit einem Volumenströmen von bis zu 98 m³/min für die Großindustrie gemacht, sorgen die kompakten Riesen auch bei härtesten Bedingungen für stabile Drucktaupunkte – bei gleichzeitig maximaler Zuverlässigkeit und minimalen Lebenszykluskosten. Die neuen Trockner haben einen frequenzgeregelten Radiallüfter, der so intelligent eingebaut ist, dass der Trockner direkt an den generellen Abluftkanal für Kompressoren angeschlossen werden kann. Ein durch einen ungünstigen Aufstellort verursachter Wärmestau im Inneren des Trockners und damit verbunden ein erhöhter Energiebedarf gehören damit der Vergangenheit an. Dank einer optimierten Komponentenanordnung sind die Trockner kleiner als zuvor. Betreiber haben so deutlich geringere Betriebskosten und weniger Platzbedarf. www.kaeser.com Hygiene-Haken – einfache Lösung für einen kontaktfreien Alltag Türklinken drücken, Aufzugknöpfe betätigen, Touch-Screens bedienen – was vor wenigen Wochen noch völlig normal und harmlos erschien, wird nun hinterfragt. Denn Oberflächen, die oft und von verschiedenen Menschen berührt werden, sind ein Sammelort für Viren und Bakterien. Mit dem neuen Hook Hygiene-Haken von Wanzl lässt sich dieses Infektionsrisiko reduzieren. Aus PP-Kunststoff hergestellt, ist der Haken extrem robust und langlebig. Zudem besitzt der Hook Hygiene-Haken eine weiche Grip-Innenfläche, sodass er an glatten Oberflächen hält. Dank eines weichen Gummi-Fingers auf dem Bedienhaken ist das Bedienen von Knöpfen und Touch-Screens reibungs- und vor allem kontaktlos möglich. Besonders alltagstauglich macht den Haken der serienmäßig mitgelieferte Jojo-Clip. Mit diesem lässt sich der Haken an Jacken, Taschen oder am Gürtel befestigen. Immer dabei, immer griffbereit. Damit die Schutzwirkung effektiv greift, sollte der Haken nach Gebrauch am besten jeden Abend mit heißem Wasser gereinigt und anschließend desinfiziert werden. www.wanzl.com 14 Der Betriebsleiter 07-08/2020 www.derbetriebsleiter.de

BETRIEBSTECHNIK Kosten sparen mit temporären Systemhallen zur Miete Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten ist es häufig unmöglich langfristige Entscheidungen zu treffen. Vor allem wenn diese eine größere finanzielle Tragweite haben, wie z. B. der Bau von Immobilien. Der wegen Covid-19 vollzogene Shutdown sorgt dafür, dass viele Unternehmen kurz- und mittelfristig auf Sicht fahren, um ihre Liquidität zu schonen. Wie schafft man es jedoch, gleichzeitig dringend benötigte, witterungsgeschützte Lagerflächen zu schaffen? Eine investitionsgünstige Alternative zum klassischen Hallenbau bietet der deutsche Hallenhersteller Haltec. Dessen Lagerzelte und Leichtbauhallen aus dem Produktsegment Basic sind ideal für den temporären Einsatz. In Verbindung mit dem Haltec- Mietkonzept können Unternehmen sehr schnell, liquiditätsschonend und vor allem bedarfsgerecht neuen Raumgewinn schaffen. Ob kleine Lagerzelte oder große wärmegedämmte Leichtbauhallen: Mit kostengünstigen und planbaren Monatsmieten wird kein Kapital gebunden und Unternehmen bleiben finanziell flexibel. Je nach Nutzung kann aus fünf Schutzklassen gewählt werden: Von der einfachen Überdachung zum Schutz vor Regen, bis hin zu wärmegedämmten Ausführungen für temperaturempfindliche Waren können Haltec-Hallen verschiedenste Lageranforderungen erfüllen. Die Systembauweise besteht aus einem Aluminium- Tragwerk mit feuerverzinkten Stahlverbindungen sowie verschiedenen Verkleidungsarten. Dieses Baukastenprinzip macht es möglich, genau die Halle zu konfigurieren, die gebraucht wird. Oder umgekehrt: Man erhält und bezahlt nur so viel Halle wie wirklich benötigt wird. www.haltec.de Reinigen und desinfizieren: Lösungen für steigende Hygieneansprüche Mit dem Coronavirus hat das Thema Hygiene auch in Gewerbeund Industriebetrieben stark an Bedeutung gewonnen. Um die in Zukunft noch strengeren Hygienauflagen bei der Flächen- und Oberflächenreinigung zu erfüllen, können Scheuersaugmaschinen von Hako neben der Reinigung auch zur Desinfektion eingesetzt werden. Eine gründliche Reinigung bildet immer die Basis für wirksame Desinfektionsmaßnahmen: Oberflächen werden von Schmutz befreit und Mikroorganismen bereits deutlich reduziert. Scrubmaster Scheuersaugmaschinen von Hako erzielen bei der Nassreinigung ausgezeichnete Reinigungsergebnisse – mit großer Flächenleistung und hoher Wirtschaftlichkeit. Mit Sonderausstattung können die Maschinen zusätzlich zur Desinfektion eingesetzt werden. Ob Böden, Wände, Türklinken oder Griffe: Hako bietet die passende Lösung – maschinell über das serienmäßige Bürstendeck und den Sprühbalken oder manuell über die Handsprühlanze. Für kleine bis mittlere Flächen bieten sich kompakte, handgeführte Scheuersaugmaschinen wie der Scrubmaster B45 CL an. Für den Einsatz auf mittleren bis großen Flächen sind Aufsitzmaschinen wie der Scrubmaster B75 R, B120 R, B175 R oder B260 R die richtige Wahl. Zum Schutz des Bedieners kann auch die Hygiene der Maschine verbessert werden: mit der antibakteriellen Tankausstattung Hako-AntiBac und der Möglichkeit, die Maschine selbst mit der Handsprühlanze zu desinfizieren. www.hako.com Effizient und agil bleiben trotz Hygieneregeln Der Arbeitsalltag in Produktion und Verwaltung muss auch unter den Bedingungen der Corona-spezifischen Hygiene- und Abstandsregeln effizient organisiert werden. Der Visualisierungs- und Planungsmittel-Spezialist Weigang hat deshalb eine große Auswahl an sofort einsetzbaren Hinweis- und Schutzprodukten zusammengestellt. Damit ist es möglich, in der Fertigung und in den Büros trotz der widrigen Umstände agile und flexible Prozesse zu realisieren. Beim neuen Schutzscheiben-System von Weigang handelt es sich um eine praktische und variable Baukasten-Lösung zur Abwehr von Tröpfcheninfektionen, die sich an verschiedene Arbeitsplatz-Situationen anpassen lässt. Dazu stehen neben unterschiedlich großen Polycarbonat-Sichtscheiben mit integrierten Tragegriffen – mit oder ohne Durchreiche-Öffnung – auch Klemmfüße und Stecksockel aus weiß beschichteten Birken-Multiplex zur Verfügung. Mit diesen Komponenten lassen sich einfache Face-to-Face-Aufstellungen realisieren, 90-Grad-Ecklösungen oder komplexe Geometrien in U-, Z- und X-Form für mehrere Arbeitsplätze. Die zweite große Produktgruppe im Corona-Portfolio von Weigang sind Schutzwände. Sie verfügen über alugerahmte transparente Kunststoffscheiben und werden in verschiedenen Varianten und Größen angeboten. Feststellbare Rollen verleihen ihnen Mobilität und festen Stand gleichermaßen. In der Praxis erweisen sie sich als ideale Lösung zur räumlichen Trennung verschiedener Arbeitsbereiche, bei denen die Mitarbeiter zwar Blickkontakt halten sollen, sich aber nicht zu nahe kommen dürfen. Im dritten Produktbereich des Corona-Programms ist eine Vielzahl von Hinweis-, Info- und Kennzeichnungsprodukten zusammengefasst, die dafür sorgen, dass die Mitarbeiter die Hygiene- und Verhaltensregeln zum Infektionsschutz immer vor Augen haben. www.weigang.de www.derbetriebsleiter.de Der Betriebsleiter 07-08/2020 15

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.