Aufrufe
vor 2 Jahren

Der Betriebsleiter 5/2019

Der Betriebsleiter 5/2019

SAUBERE LUFT OHNE

SAUBERE LUFT OHNE WÄRMEVERLUST Wo geschweißt, geschliffen oder geschnitten wird, entstehen zwangsläufig gesundheitsgefährdende Rauche und Stäube. Diese sollen direkt und möglichst vollständig entfernt werden. Die stationäre Absaug- und Filteranlage vom Typ EcoCube entfernt luftgetragene Schadstoffe nicht nur punktgenau, sondern filtert die Schadstoffe aus der Luft und führt die gereinigte Luft bei Bedarf zurück. Die schadstoffhaltige Luft wird in die Filtersektion geführt. Hier lagern sich die Schadstoffpartikel an der Oberfläche der Nano-Filterpatronen mit einem Abscheidegrad von nahezu 100 % ab, bevor sie automatisch per Druckluftstoß gelöst und im Staubsammelbehälter gesammelt werden. Ein weiter Vorteil: Die Filteranlage ist – wie nahezu alle Geräte des Absauganlagenherstellers – vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung mit dem „W3“-Prüfsiegel für die höchste Schweißrauchabscheideklasse ausgezeichnet. Es besagt, dass selbst Rauch- und Staubpartikel von hochlegierten Stählen zu mehr als 99 % aus der Luft gefiltert werden und diese nach dem Reinigungsprozess wieder in den Arbeitsraum zurückgeführt werden darf. www.teka.eu MOBILE FILTER- UND ABSAUGANLAGEN In der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung entstehen u. a. schädliche Emissionen. Daher müssen entsprechende Absauganlagen mit passenden Filtersystemen ausgestattet sein. Das modulare Bauprinzip der Filteranlagen BF5 und BF10 ermöglicht mit unterschiedlichen Filterkonzepten die individuelle Anpassung der Anlagen auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse. Je nach Prozess filtern die Anlagen jegliche Schadstoffe sicher aus der Luft. Bei der Absaugung strömt die Luft über das Erfassungselement und den Schlauch in die Anlage und durch die Filter. Schädliche Partikel bleiben daran haften. Lediglich saubere Luft durchdringt die Filter und kehrt wieder in den Raum zurück. Die Anlagen sind mit einem Kombi- oder Aktivkohlefilter ausgestattet. Beide Filtervarianten sind nach der Sättigung werkzeuglos austauschbar. Außerdem können die Anlagen beliebig mit einem Absaugarm oder anderen Erfassungselementen ausgestattet werden. Das kleinere Kompaktgerät BF5 eignet sich insbesondere bei geringen Mengen von Staub und Lötrauch. Beide Filteranlagen verfügen über die neuwertige Inspire-Steuerelektronik. Diese liefert Daten über die Filtersättigung, die Temperatur sowie die Drehzahl. Mit wenigen Tastendrücken können alle Parameter direkt an der Anlage eingestellt und Werte am Display abgelesen werden. Die Anlagen verfügen über Rollen, sodass die Geräte problemlos dort platziert werden können, wo sie benötigt werden. www.tbh.eu TAUCHMOTOR-RÜHRWERK VERMEIDET VERZOPFUNGEN Die Homa Pumpenfabrik GmbH hat mit dem Tauchmotor-Rührwerk der Baureihe HRS ein Produkt entwickelt, das die Widerstandsfähigkeit der Hydraulik gegen Faserteile in den Fokus stellt: Hierbei werden durch ein neues Propeller-Design Verzopfungen effektiv verhindert, womit eine gleichbleibende Leistung garantiert werden kann. Zudem wirkt die Edelstahl-Konstruktion gleichzeitig Korrosion und Verschleiß durch abrasive Bestandteile entgegen. Als direktangetriebene Schnellläufer erreichen die HRS-Rührwerke Schübe von 125 – 3 000 N bei Propellergrößen von 230 – 700 mm. Die Wellenabdichtung durch zwei Gleitringdichtungen (back to back) aus korrosionsbeständigem SiC/SiC (kombiniert mit zwei zusätzlichen Radial-Wellendichtringen) garantiert laut Hersteller den Schutz gegen eindringendes Medium und Feststoffe. HRS-Anlagen verfügen über einen modularen Aufbau, durch den sie sich je nach Anforderung an Quadratrohre mit einer Nenngröße von 60, 80 und 100 mm adaptieren lassen. www.homa-pumpen.de AUFARBEITUNG VON RÜCKLÄUFERMATERIA- LIEN IN DER KAUTSCHUKVERARBEITUNG Das TRP Reworker System basiert auf dem von UTH entwickelten Zwei-Walzen-Plastifizierer (TRP) mit integrierter Zahnradpumpe. Dieses neue Produkt beinhaltet eine Technologie, die die in der Kautschukverarbeitung bewährten Verfahren wie Brechen, Homogenisieren und Austragen in einem automatischen Prozess vereint. Der neue TRP Reworker wurde konstruiert, um unvulkanisierte Kautschukmaterialien schonend aufzuarbeiten und dieses Material dem Produktionsprozess wieder zurückzuführen. Dabei sind Durchsätze bis zu 2 500 kg/h pro Anlage möglich. www.uth-gmbh.com Wassernebel bindet Staub! Tunnelbau / Unter Tage Papier-Recycling Metallrecycling NEBOLEX Umwelttechnik GmbH Stahlwerke Steinbrüche Betonwerke +49 (0)6763 960786 Bauschuttrecycling Müllverbrennungsanlagen Hafenkräne Abbau von Kohle S24 SUPPLEMENT 1/2019 Nebolex.indd 1 15.04.2019 09:27:09

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.