Aufrufe
vor 2 Wochen

MY FACTORY 4/2021

  • Text
  • Sammelmappe
  • Maschinen
  • Komponenten
  • Schnell
  • Zudem
  • Anwender
  • Industrie
  • Digitalisierung
  • Produktion
  • Factory
  • Unternehmen
MY FACTORY 4/2021

WARTUNG UND

WARTUNG UND INSTANDHALTUNG 01 01 Viele Lagersysteme sind auch nach Jahren im intensiven Einsatz mechanisch noch völlig in Ordnung 02 Bei einem Retrofit wird nicht das gesamte Lager ausgetauscht, sondern nur einzelne technisch kritische Komponenten wie zum Beispiel Schaltschränke und Steuerungstechnik werden erneuert 03 An die Stelle vorhandener Gleichstrommotoren im Regalbediengerät rücken effizientere Drehstromantriebe 04 Ein Austausch von Antriebsreglern, Messwertgebern und Sensoren sorgt für eine höhere Performance und verbessert die Energieeffizienz des Lagers 02 05 Neue Bedienpulte mit grafischer Benutzeroberfläche erleichtern den Umgang mit dem Lager und verhindern Fehler Betrieb vom Einlagern des Rohmaterials bis zum fertig konfektionierten Abschnitt realisieren. „Mit einem Retrofit können wir in den meisten Fällen die Lebensdauer unserer sowie Anlagen anderer Hersteller deutlich verlängern – bei gleichzeitig höherer Performance, verbesserter Verfügbarkeit und gesteigerter Energie- und Kosteneffizienz“, fasst Alfred Schwörer zusammen. „Auch bei Sägemaschinen, vor allem größeren Modellen oder komplexen Anlagen, kann sich 03 04 SICHERHEIT UND ARBEITSSCHUTZ IM FOKUS Eine immer wichtigere Rolle spielt zudem das Thema Sicherheit – inklusive der dazugehörigen Technik. Schützten etwa vor einigen Jahren noch einfache Lichtschranken die Mitarbeiter vor Verletzungen, schirmen inzwischen komplette Lichtvorhänge die Gefahrenbereiche im Lager ab und schalten die Anlage bei Kontakt automatisch aus. Auch hier bringt Kasto im Rahmen seiner Retrofit-Projekte alles auf den neuesten sicherheitstechnischen Stand, damit die Systeme sämtlichen Anforderungen in Sachen Arbeitsschutz gerecht werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Anbindung von Industrierobotern: Die automatisierten Helfer übernehmen in der Metallbearbeitung immer mehr Aufgaben wie etwa Sortieren, Entgraten oder Stapeln. Damit lässt sich insbesondere in kombinierten Lager-Sägezentren ein mannloser 38 MY FACTORY 2021/04 www.myfactory-magazin.de

WARTUNG UND INSTANDHALTUNG 05 Service-Techniker von Kasto sind virtuell mit vor Ort und leiten die Mitarbeiter entsprechend an. „Aufwändige Schulungen oder teure Anfahrten werden durch Einsatz von VisualAssistance teilweise überflüssig“, betont Schwörer. „Gleichzeitig profitieren Anwender von minimalen Stillstandzeiten sowie einer hohen Verfügbarkeit und Produktivität ihrer Anlagen.“ Neue Technologien wie diese ermöglichen es Kasto, seine Kunden noch flexibler und individueller zu unterstützen – und das zahlt sich für beide Seiten aus: „Dank der hohen Qualität unserer Produkte und unseres umfassenden Service können sich Lagerbetreiber viele Jahre lang auf ihre Anlagen verlassen“, beschreibt Schwörer. „Das schafft Kundenzufriedenheit – und macht uns wiederum zur ersten Wahl, wenn es irgendwann vielleicht doch wieder um die Investition in ein neues System geht.“ Bilder: Kasto www.kasto.com eine Modernisierung lohnen und gewaltige Vorteile bringen: zum Beispiel eine höhere Schnittleistung, längere Werkzeugstandzeiten oder ein erweitertes Einsatzspektrum.“ Damit die Anlagen selbst bei starker Auslastung störungsfrei laufen, ist außerdem eine regelmäßige Wartung wichtig. Selbstverständlich unterstützt Kasto seine Kunden auch dabei und bietet je nach Bedarf unterschiedliche Lösungsansätze. Zum Beispiel sind die Langgut- und Blechlager des badischen Spezialisten größtenteils fernwartungsfähig. Von Achern aus können sich die Helpdesk-Techniker jederzeit online auf die Anlage schalten und so Störungen schnell identifizieren und unkompliziert beheben oder Prozesse optimieren. Zudem steht die Kasto-Hotline Anwendern bei Fragen und Problemen rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Experten sind im Ernstfall in kürzester Zeit vor Ort und Ersatzteile für alle aktuellen Systeme stets verfügbar. VIRTUELLER BLICK INS LAGER Einen neuen Weg verfolgt Kasto mit seinem Wartungskonzept VisualAssistance: Herzstück des Systems ist eine interaktive App für Tablets, Smartphones oder Smart Glasses. Kunden können sich damit per Video- und Audio-Stream mit den Service-Mitarbeitern verbinden. Anwender und Techniker teilen in Echtzeit das gleiche Blickfeld. Das erleichtert das gegenseitige Verständnis ungemein und hilft, einzelne Anlagenkomponenten und eventuelle Störungen schnell zu identifizieren. Die Kasto-Experten haben über die App auch die Möglichkeit, visuelle Hilfestellung zu leisten und zum Beispiel Markierungen im Live-Video einzublenden. Während der Kunde vor Ort die Wartung oder Reparatur an der Säge oder dem Lager durchführt, bekommt er alle nötigen Informationen per Augmented Reality direkt in seinem Display angezeigt. Nutzt er die Smart Glasses, hat er dazu noch die Hände frei – das erleichtert die Arbeit zusätzlich. Die UNTERNEHMEN KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG Industriestr. 14 77855 Achern Tel.: +49 7841 61-0 E-Mail: kasto@kasto.de ZUSATZINHALTE IM NETZ bit.ly/3kDCV5d MODERNISIERUNG STATT NEU- ANSCHAFFUNG Die Leistungen von Kasto im Überblick: n Steuerungstausch, Umbau auf aktuelles Kasto-Steuerungskonzept n Aktualisierung der Sensorik sowie der Antriebs- und Positioniersysteme n Upgrade der Sicherheitstechnik n Software-Updates n Überholung und ggf. Ergänzung von mechanischen Baugruppen n Verlagerung von Anlagen und Maschinen n Generalüberholung von Sägemaschinen im Werk www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2021/04 39

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.