Aufrufe
vor 2 Monaten

MY FACTORY 3/2021

  • Text
  • Unternehmen
  • Factory
  • Produktion
  • Mitarbeiter
  • Digitalisierung
  • Digitale
  • Prozesse
  • Intralogistik
  • Fertigung
  • Digitalen
MY FACTORY 3/2021

BETRIEBSTECHNIK So

BETRIEBSTECHNIK So können etwa Leiter gleicher Art und Größe ohne unnötige Materialwechsel direkt in Folge gefertigt werden. Das Ablängen des angewählten Leiters nach Vorgabe erfolgt zeitgleich mit dem Druck des zugehörigen Beschriftungsmaterials. Parallel zeigt die visuelle Darstellung, welche Aderendbehandlung vorgesehen ist, sowie die notwendige Information zur Verdrahtung im Schaltschrank mit Quelle/Zielangabe und Verlegerichtung. Ist der Leiter nach den Vorgaben gefertigt und verdrahtet, bestätigt dies der Anwender mit dem Button „Abgearbeitet“ – und der nächste Leiter wird aufgerufen. Bilder: Phoenix Contact www.phoenixcontact.com Digitalisierte Prozesse: Die Software WIRE assist ermöglicht eine strukturierte und damit effiziente Abarbeitung aller Projektinhalte tion – wie 5S – unterstützen diese Bemühungen. Durch mehrschichtige Hartschaum-Einlagen mit Aussparungen für Werkzeuge und Arbeitsmittel verkürzen sich Such- und Zugriffszeiten deutlich. Dabei sind häufig genutzte Werkzeuge stets leichter zu erreichen als seltener genutzte, die dann etwas entfernter positioniert werden. Auch das Aufräumen wird einfacher, und das Fehlen eines Werkzeugs fällt schneller auf. Die Schaumstoffeinsätze, die es in unterschiedlichen Ausprägungen gibt, können beliebig kombiniert werden. DIE KOMBINATION MACHT´S Einen weiteren Produktivitätsgewinn bringt das Werkerassistenzsystem Wire assist demjenigen Schaltschrankbauer, der auch die gleichnamige Software nutzt. Als Software-Tool steuert das Programm Wire assist die Geräte und führt den Anwender durch den Prozess der Leitervorbereitung mit anschließender Verdrahtung. Die graphische Benutzeroberfläche auf dem Touch Screen ist übersichtlich und intuitiv gestaltet. Dabei stehen dem Anwender vier anwählbare Modi zur Erledigung seiner Aufgaben zur Verfügung: n Cutfox: Ablängen der Leiter nach manueller Eingabe von Leiterlänge und Menge n Thermomark: Bedrucken der Markierungsmaterialen bei manueller Eingabe der Beschriftungsinformation n Advanced Mode: automatische Ansteuerung des Abläng-Automaten Cutfox 10 und eines Thermomark-Beschriftungsgerätes sowie visuelle Darstellung der kompletten Verdrahtungsinformationen für Fachkräfte n Basic Mode: automatische Ansteuerung des Abläng-Automaten Cutfox 10 und des Thermomark-Beschriftungsgerätes sowie visuelle Darstellung der Verdrahtungsinformationen in reduzierter Form und eingeschränktem Funktionsumfang Die notwendigen Verdrahtungsinformationen für die automatisierte Abarbeitung der Prozesse werden aus CAE-Programmen in die Wire-assist-Software importiert. Über eine integrierte Editor- Funktion können Daten zudem manuell erhoben werden. Auch Änderungen im aktiven Projekt sind damit möglich. Um bei komplexen Projekten den Überblick zu behalten und die Leiter effizient abzuarbeiten, hat die Software Filter- und Sortierfunktionen. UNTERNEHMEN Phoenix Contact GmbH & Co. KG Flachsmarktstraße, 32825 Blomberg Tel.: +49 (0) 5235/3-00 E-Mail: info@phoenixcontact.de AUTOR Jens Frischemeier, Manager Product Marketing, Business Unit Industrial Cabinet Solutions, Phoenix Contact GmbH & Co. KG ZUSATZINHALTE IM NETZ Weitere Informationen zum Thema des Beitrags finden Sie unter folgendem Link: www.phoenixcontact.com/completeline COMPLETE LINE – ALLES FÜR DEN SCHALTSCHRANKBAU Mit Complete line bietet Phoenix Contact ein umfassendes System aus technologisch führenden, aufeinander abgestimmten Hard- und Software-Produkten, Beratungsleistungen und Systemlösungen für die Optimierung aller Prozesse im Schaltschrankbau. Engineering, Beschaffung, Installation und Betrieb werden damit einfacher: n Intuitive Handhabung durch Einheitlichkeit bei Design, Haptik und Funktion n Zeit sparen im gesamten Engineering- Prozess dank durchgängiger Software- Unterstützung n Reduzierte Logistikkosten mit standardisiertem Zubehör und geringer Teilevielfalt n Optimierte Prozesse durch individuelle Service-Leistungen und innovative Fertigungslösungen 38 MY FACTORY 2021/03 www.myfactory-magazin.de

BETRIEBSTECHNIK ALLEINARBEITERSCHUTZ: ALARM MIT MINIMALEM AUFWAND Unternehmen, die Alleinarbeiter einsetzen, müssen gewährleisten, dass diese jederzeit geschützt sind. Dabei ist es wichtig, dass im Notfall schnell Hilfe angefordert werden kann und der genaue Standort des Arbeiters ermittelt wird. Die Experten der Pepperl+Fuchs-Marke Ecom Instruments haben deshalb die App „eSENTINEL“ entwickelt. Mit dieser kann die Sicherheit für Mitarbeiter ohne großen Aufwand signifikant erhöht werden. Dabei benötigt der Arbeiter lediglich ein mobiles Endgerät und die App. Dank geringem Installationsaufwand und niedrigen Anschaffungskosten ist „eSENTINEL“ einfach in die Unternehmensinfrastruktur integrierbar. Das Handling der App ist einfach, aber effektiv konzipiert. Bei Ecom-Endgeräten wie dem Smart- Ex 02 ist die App beispielsweise mit der roten Notfalltaste an der Hardware verknüpft. Bei Drittanbieter-Hardware ist ein roter Notfallbutton auf dem Bildschirm vorhanden. So kann der Arbeiter in einer Gefahrensituation blitzschnell per Knopfdruck eine Alarmbenachrichtigung absetzen. www.ecom-ex.com NEUES EXOSKELETT: ROBUST, ABER DENNOCH LEICHT Comau präsentiert Mate-XT, eine neue Version seines tragbaren Exoskeletts. Es hat eine elegante, leichte Kohlefaserstruktur und ein intuitiv bedienbares Regulierungssystem, ist resistent gegenüber Wasser-, Staub-, UV-Licht- und Temperatureinflüssen und lässt sich problemlos an praktisch jede Körperstatur anpassen. Mate-XT folgt den Bewegungen des Benutzers und sorgt für optimale Unterstützung des Oberkörpers, ohne dass Batterien, Motoren oder andere störanfällige Vorrichtungen benötigt werden. Darüber hinaus bietet es Unterstützung in acht unterschiedlichen Stufen, die der Benutzer ohne Unterbrechung seiner Tätigkeit schnell einstellen oder ändern kann. Mate-XT besitzt eine EAWS (Ergonomic Assessment Work- Sheet)-Zertifizierung und ist nachweislich in der Lage, biomechanische Belastungen bei anstrengenden Arbeiten zu reduzieren. Außerdem verbessert es die Arbeitsqualität und das Wohlbefinden auf konstante, effiziente und höchst ergonomische Weise. www.comau.com FLEXIBEL EINSETZBARE HYGIENESTATION Als einfache und praktikable Möglichkeit für die Desinfektion hat der Spezialist für Arbeitsplatzeinrichtungen Krieg eine neuartige Hygienestation entwickelt. „Wir haben eine Produktlinie entwickelt, die nicht nur die Themen Hände- und Flächendesinfektion abdeckt. Die Hygienestationen Cleanspot bietet darüber hinaus noch vielfältige Möglichkeiten, um verschiedene Produkte aus dem Bereich der Hygiene an einer Station bereitzustellen“, erklärt Florian Becker, Leiter für das Produktmanagement bei Krieg. Cleanspot kann flexibel eingesetzt werden und ist an vier Seiten nutzbar. An der Säule kann vielfältiges modulares Zubehör (Memoboard, Reinigungstücher, Mundschutzmasken und verschiedene Hygieneartikel) individuell und werkzeuglos steckbar angebracht werden. Ein schneller Ortswechsel der Station ist dank Rollen jederzeit möglich. www.krieg-online.de www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2021/03 39

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.