Aufrufe
vor 2 Monaten

MY FACTORY 3/2021

  • Text
  • Unternehmen
  • Factory
  • Produktion
  • Mitarbeiter
  • Digitalisierung
  • Digitale
  • Prozesse
  • Intralogistik
  • Fertigung
  • Digitalen
MY FACTORY 3/2021

INDUSTRIE 4.0 IN DER

INDUSTRIE 4.0 IN DER ZERSPANUNG MIT DIGITALER PRODUKTIONSÜBERWACHUNG ZU MEHR EFFIZIENZ 26 MY FACTORY 2021/03 www.myfactory-magazin.de

SMART PRODUCTION MIT HILFE VON COROPLUS MACHINING INSIGHTS KÖNNEN SICH CNC-MASCHINEN ÜBER ETHERNET VERNETZEN W arum digitalisieren nicht mehr Fertigungsunternehmen ihre Prozesse? Ein möglicher Grund könnte die Annahme sein, dass Unternehmen die Kosten für die Integration von Industrie-4.0-Technologien in ihre bestehende Fertigung für zu teuer halten – obwohl das nicht so sein muss. Andere sehen vielleicht keinen Grund, ihre Werkzeugausstattung und Prozesse zu verbessern. Möglicherweise sind sie auch unsicher, wie Industrie 4.0 und ihre etablierte Arbeitsweise zusammenpassen. Tatsächlich können automatisierte Industrie-4.0-Technologien für das Unternehmensergebnis von großem Nutzen sein. So hat der Spezialist für Werkzeug- und Zerspanungslösungen Sandvik Coromant ermittelt, dass automatisierte Systeme die Maschinenverfügbarkeit signifikant erhöhen. Und das ist eine relevante Information, schließlich hebt eine 20-prozentige Steigerung der Maschinenauslastung die Bruttogewinnspanne um bis zu 10 Prozent an. Darüber hinaus forcieren automatisierte Fertigungsanlagen den unter der Covid-19-Pandemie fortschreitenden Trend zur Bearbeitung mit begrenzter oder mannloser Überwachung. Dies belegt auch ein aktueller Bericht von PricewaterhouseCoopers (PwC): „Für Unternehmen, die für einen Virenausbruch anfällig sind, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um den proaktiven Einsatz von Automatisierungstechnologien zu prüfen.“ Bislang nutzen noch relativ wenige Fertigungsunternehmen die Chancen der Industrie 4.0. Doch wenn die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich gemeistert werden wollen, muss sich das ändern. Erfahren Sie nachfolgend, wie Sie mit einer Kombination aus innovativer Software und den richtigen Werkzeugen die Digitalisierung in der Zerspanung gewinnbringend vorantreiben können. DIGITALE PRODUKTIONSÜBERWACHUNG Zeitgemäße Industrie-4.0-Technologien einschließlich Sensorik und maschinellem Lernen können durch Reduzierung von Produktionsstopps zur Gewinnsteigerung beitragen. Das gilt auch für Unterbrechungen, die erforderlich sind, um verschlissene Werkzeuge zu ersetzen. In diesem Fall verweist der Bericht von PwC auf IIoT-Lösungen als profitablere Alternative zur manuellen Überwachung. Wie das in der Praxis erfolgreich funktionieren kann, zeigt die Cloud-basierte CoroPlus-Machining-Insights- Anwendung, die zum umfangreichen Digitalisierungsangebot von Sandvik Coromant gehört. Mit Hilfe von CoroPlus Machining Insights können sich CNC- Maschinen über Ethernet vernetzen und eine bislang unerreichte Menge an Produktionsdaten zur Verbesserung der Fertigungseffizienz und Gesamtanlageneffektivität austauschen. Weil das nicht nur mit neuen Maschinen funktioniert, sondern ältere Anlagen sich problemlos per Adapter anschließen lassen, steht der Integration von Industrie 4.0 in den allermeisten Fällen nichts im Wege. www.myfactory-magazin.de MY FACTORY 2021/03 27

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.