Aufrufe
vor 2 Wochen

MY FACTORY 10/2021

  • Text
  • Unternehmen
  • Factory
  • Einsatz
  • Halle
  • Jumo
  • Maschinen
  • Anlagen
  • Betrieb
  • Produktion
  • Schnell
MY FACTORY 10/2021

WIRTSCHAFTLICHE

WIRTSCHAFTLICHE HALLENHEIZUNG STRAHLUNG STATT KONVEKTION Wer auf der Suche nach einem wirtschaftlichen Heizsystem für Industrie- und Gewerbehallen ist, sollte sich einmal über deckenmontierte Gas-Dunkelstrahler informieren. Diese können vor allem in hohen Hallen, wie etwa in Produktions- oder Logistikbereichen, punkten. Die Vormontage im Werk kommt der modernen Modultechnik im Hallenbau entgegen. JEDES GRAD KELVIN ABSENKUNG DER HALLENLUFT- TEMPERATUR MACHT RUND SIEBEN PROZENT EINSPARUNG IN DER ENERGIEBILANZ AUS. Stephan Meinschäfer, Vertriebsleiter bei Vacurant Heizsyteme in Bad Lippspringe Gasbefeuerte Dunkelstrahler sind für kubische Hallenbauten eine bewährte Lösung. Die Technik basiert auf dem Prinzip der Infrarotstrahlung, wonach erst beim Auftreffen der Strahlen auf feste Materie die Wärme frei wird. Die Strahlung erhöht die mittlere Oberflächentemperatur der raumumschließenden Flächen und der Einrichtung, dafür kann die Lufttemperatur in der Halle abgesenkt werden. Dazu Stephan Meinschäfer, Vertriebsleiter des Strahlerproduzenten Vacurant Heizsyteme in Bad Lippspringe: „Jedes Kelvin Absenkung der Hallenlufttemperatur macht rund sieben Prozent Einsparung in der Energiebilanz aus.“ Die linearen Strahler mit Baulängen bis zu 25 Metern und bis zu 60 kW Heizleistung werden im Firstbereich der Halle entweder einzeln aufgehängt oder zu einem Strahlungsband mit praktisch unbegrenzter Länge aneinander gereiht. Die Zonenregelung geschieht auf einfache Art durch Zu- und Abschalten einzelner Geräte. Die Heizzonen werden nach Schichtbetrieb bzw. dem Wärmebedarf individuell angesteuert. Weil der Luftraum zwischen Strahler und Hallenboden nicht erwärmt wird, spielt die Abhängehöhe keine Rolle. Beispielsweise werden in Hochregallagern der Logistikbranche die Strahler in 40 Metern Höhe und darüber über den Lagergassen installiert. Meinschäfer ergänzt: „Da kaum Konvektion entsteht, bildet sich kein verlustreicher Wärmestau im Dachbereich. Und es wird kein Staub aufgewirbelt. Das reduziert auch das Infektionsrisiko durch Viren, die oft an feinen Staubpartikeln haften. Einmal aufgewirbelt, folgen die leichten Partikel nicht der Schwerkraft, sondern vagabundieren mitunter stundenlang in der Hallenluft umher.“ IDEAL FÜR HOHE (LOGISTIK)HALLEN Der internationale Logistik-Dienstleister Segro Logistics realisierte in Bischofsheim nahe dem Frankfurter Rhein-Main-Flug- 30 MY FACTORY 2021/10 www.myfactory-magazin.de

BETRIEBSTECHNIK Die Dunkelstrahler aus Bad Lippspringe lassen sich von zentraler Stelle aus mit einem handelsüblichen PC überwachen und steuern. Kommunikations-Schnittstellen ermöglichen die Anbindung an eine Gebäudeleittechnik. Damit sind alle Voraussetzungen für einen energiesparenden Betrieb in allen Lastbereichen gegeben. Bilder: Adobe Stock/Ichizu; Vacurant www.vacurant.de Segro Logistics hat vier Hallen mit direkt befeuerten Gas-Dunkelstrahlern ausgerüstet; eine Heizzentrale und ein Rohrnetz sind damit überflüssig hafen einen Logistikpark mit 48 000 m² Nutzfläche. Die vier Hallen sind mit direkt befeuerten Gas-Dunkelstrahlern ausgerüstet, die eine Heizzentrale mit Schornstein und ein hydraulisches Rohrnetz überflüssig machen. In 12 Metern Höhe sind pro Halle vier Dunkelstrahler von Vacurant mit einer Gesamt-Heizleistung von 800 kW installiert. Jeder der rund 13 Meter langen U-Rohr-Strahler hat einen modulierenden Brenner, der die Heizleistung dem aktuellen Wärmebedarf anpasst. Die programmierbare Vacutronic-Steuerung errechnet zonenweise den günstigsten Einschaltzeitpunkt durch Innen- und Außentemperaturfühler. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit, verringert die Startzyklen und verlängert die Lebensdauer der Geräte. MODULARE SYSTEMTECHNIK Stephan Meinschäfer weist auf einen weiteren Systemvorteil der Dunkelstrahlerheizung hin: „Wenn die Tore öffnen, kühlt die Halle nicht schlagartig aus, denn die Strahlung wird nicht unterbrochen. Bei kritischen Projekten werden über den Hallentoren Doppelrohrstrahler installiert.“ Die Strahler sind als modularisierte Bauteile vorgefertigt; sie werden just in time eingebracht. Das kommt der im Hallenbau üblichen Modulbauweis mit kurzen Taktzeiten für die verschiedenen Gewerke entgegen (Kasten). Obendrein gewährleistet die Vormontage eine hohe Planungssicherheit mit genauer Terminund Kosteneinhaltung. UNTERNEHMEN Vacurant Heizsysteme GmbH Detmolder Str. 51, 33175 Bad Lippspringe Telefon: +49 (0) 52 52 - 9821 - 0 E-Mail: info@vacurant.de AUTOR Peter Göhringer, pg relations, Wissembourg ZUSATZINHALTE IM NETZ bit.ly/3zqPveQ SCHNELL INSTALLIERT Die Modul-Bauweise, auch Systembau oder Stahlskelettbau genannt, hat für Bauherren gravierende Vorteile: kurze Bauzeiten, hohe Termin- und Kostensicherheit. Für die Hallenheizung bieten sich die modularisierten Gas-Dunkelstrahler an. Sie werden taktgenau in das Gebäude eingebracht und mit der Hubbühne im First der Halle montiert. Nach den Gas- und Elektroanschlüssen sind sie betriebsbereit. Service von DENIOS. Qualifiziert und zertifiziert. Die Instandhaltung und regelmäßige Wartung eines Gefahrstofflagers bilden die Grundvoraussetzung für Sicherheit, gesetzeskonformen Betrieb und Werterhalt. Wer könnte das besser gewährleisten als der Hersteller. Unsere erfahrenen und zertifizierten Experten im Kundenservice sind immer für Sie da. Was können wir für Sie tun? www.denios.de/gefahrstofflager Besuchen Sie uns auf der A+A | 26.-29. Oktober 2021 | Halle 06 | Stand 6G27 Jörg Höinghaus, Technical Services DENIOS AG Gefahrstofflager von DENIOS. Customised solutions.

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.