Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 3/2020

  • Text
  • Zudem
  • Industrie
  • Maschinen
  • Anforderungen
  • Anwender
  • Unternehmen
  • Fertigung
  • Additive
  • Betriebsleiter
  • Halle
Der Betriebsleiter 3/2020

INTRALOGISTIK I TITEL

INTRALOGISTIK I TITEL große Stahlprofilen hat der Baukasten auch Aluminiumprofile zur Auswahl. Für die Anforderungen bei GEA hat Demag ein Einträger-Hängekransystem mit KBK II-Profilen in einem Stahlgestell installiert. Die Geschwindigkeit des eingesetzten Hebezeugs, des Kettenzugs DCS-Pro, kann stufenlos geregelt werden. Mit seiner Hilfe lassen sich Einbauvorgänge und Fügeprozesse sehr präzise steuern und somit sanft und sicher heben, senken und positionieren. Die hochwertige Pulverbeschichtung der Aluminiumbauteile des Kettenzuges sorgt für einen guten Korrosionsschutz. „Für die größere Linie haben wir maschinell angetriebene KBK Zweiträgerkrane montieren lassen, die über einen elektrischen Fahrmotor betrieben werden. Für die kleinere Linie haben wir manuell bedienbare Brückenkrane installiert, die wirklich sehr leicht per Hand zu bedienen sind“, bestätigt Hanno Heim. Ein weiterer Vorteil des KBK- Systems sind die aufeinander abgestimmten Anschlussmaße und Profilverbindungen, wodurch eine schnelle und problemlose Inbetriebnahme gewährleistet ist. Transportprozesse optimiert und Montagezeiten reduziert Im Laufe der vielen Projektschritte ist die Zusammenarbeit mit Demag für Hanno Heim zu einer Partnerschaft geworden: „Die langjähre Zusammenarbeit mit Demag ist sehr gut, so dass wir auch den Aufwand mit der Installation während des laufenden Betriebs zusammen sehr gut gemeistert haben. Das ging Hand in Hand, wir haben beim Transport der langen Stahlträger geholfen und die Bauteile mit unserem Gabelstapler für die Demag-Monteure in die entsprechende Höhe gehoben oder auch Hebebühnen zur Verfügung gestellt. Andererseits wurde bei den Arbeiten auch immer Rücksicht auf die laufende Produktion genommen.“ „Die Montagelinie ist nun frei von flurgebundenen Transportgeräten“, freut sich Hanno Heim, „die Elektro-Hubwagen nutzen wir nur noch, um die freien Montagetische – nachdem wir die fertigen Kompressoren per Kran für den Versand bereitgestellt haben – vom Ende der Linie wieder zum Start zurückzubringen.“ Durch den Verzicht auf Fahrzeuge innerhalb des Betriebes konnte das Unfallrisiko reduziert und so die Sicherheit für die Mitarbeiter verbessert werden. Mit der Umstrukturierung der Montage auf Linienfertigung im Takt und der Umstellung der Transportprozesse mit der Krananlage hat GEA die Montagezeiten pro Kompressor um gut ein Drittel reduziert. Aktuell fertigt der Hersteller über die beiden Montagelinien zwischen 1 400 und 1 500 Kompressoren pro Jahr im Einschichtbetrieb. „Über die reine Kapazitätserweiterung und Leistungssteigerung hinaus haben wir auch die Prozesse zur Dichtigkeits- und Festigkeitsprobe sowie Prüfstände und Lackiererei mit in derselben Halle untergebracht. Das erspart uns Transportwege zwischen den Abteilungen, Zeit und Platz – und damit letzten Endes Kosten“, resümiert Hanno Heim zufrieden und würde sich jederzeit wieder für Demag als Kranpartner entscheiden. Bilder: Demag LogiMAT: Halle 7, Stand B21 www.demagcranes.de 02 Die Tragfähigkeiten der Krane variieren von 1 000 kg am Linienanfang bis zu 2 000 kg am Linienende, um den fertig montierten Kompressor heben zu können Ein Piiiiieeeep für mehr Sicherheit. Bei ausgelaufenen Gefahrstoffen minimiert eine frühzeitige Reaktion Ihr Unfallrisiko, Gesundheitsgefahren, Folgekosten und rechtliche Konsequenzen. SpillGuard® – das weltweit erste autarke Warnsystem für gefährliche Leckagen. www.denios.de/my-spillguard geeignet für ATEX Zone 1 DENIOS | kostenlose Fachberatung: 0800 753-000-2

INTRALOGISTIK Kugelrollen: nützliche kleine Helfer Mit hochwertigen Maschinenelementen innerbetriebliche Materialflüsse effizienter gestalten? Wie das geht, zeigt Dr. Tretter auf der LogiMAT. Dort präsentiert der Hersteller u. a. sein umfangreiches Programm an Kugelrollen. Die Kugelrolle besteht aus der Laufkugel und einer Vielzahl kleiner Tragkugeln. Eine gehärtete Tragschale dient als Laufbahn. Durch diese Konstruktion kann die Laufkugel reibungsarm in alle Richtungen rotieren. Die Tragkugeln wälzen sich bei der Drehung der Laufkugel in der Schale ab. Mehrere Kugelrollen sind auf einer Ebene angeordnet. Das ermöglicht ein müheloses Drehen oder Verschieben auch von schweren Lasten – je nach Baugröße bis 14 t. Anwendung finden sie unter anderem an Kugelrolltischen, Rollenbahnen, Hebebühnen oder Drehtischen. Das Lieferprogramm von Dr. Tretter umfasst Stahlblech- und Saturn-Kugelrollen, Massiv-Kugelrollen und Topfrollen, Schwerlast-, gefederte und Boden-Kugelrollen sowie Transportroller. LogiMAT: Halle 1, Stand L12 www.tretter.de LogiMAT 2020: Zukunftsfähige Lösungen für eine effiziente Intralogistik Mit mehr Ausstellern als je zuvor und einem komplett belegten Messegelände vermeldet die LogiMAT 2020 bereits vor ihrer Eröffnung am 10. März erste neue Rekorde. In allen Ausstellungsbereichen kann das Fachpublikum erneut zahlreiche Weltpremieren in Augenschein nehmen. Über 1 650 internationale Aussteller aus aller Welt präsentieren in Stuttgart die jüngsten Innovationen und zukunftsfähigen Lösungen für eine intelligente Steuerung moderner Prozesse in der Intralogistik. Über alles, was Performance und Zukunftsfähigkeit der Intralogistik auf dem Weg der digitalen Transformation ausmacht, informiert die LogiMAT, 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik- Lösungen und Prozessmanagement vom 10. bis 12. März 2020 auf dem Stuttgarter Messegelände. „Das Thema Digitalisierung ist in den Unternehmen inzwischen angekommen“, urteilt LogiMAT-Messeleiter Michael Ruchty vom Münchner Veranstalter Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH. „Jedoch zögern viele Unternehmen bei der konkreten Umsetzung der digitalen Transformation, das belegen eine Vielzahl aktueller Untersuchungen. Viele Entscheider sind sich bei den Technologieentwicklungen noch nicht im Klaren darüber, wohin die Reise geht. Sie haben hohen Informationsbedarf und halten sich mit ihren Investitionen bei den Lösungsangeboten entsprechend zurück.“ Vor dem Hintergrund dieser Anforderungen erfüllt die LogiMAT als eine führende Plattform der Intralogistik ihre Aufgabe in doppelter Hinsicht: Die Exponate ihrer Aussteller – darunter zahlreiche Weltpremieren – repräsentieren einen Querschnitt durch das aktuelle Lösungsspektrum der führenden Entwickler und Anbieter. Parallel dazu bietet das bewährte Rahmenprogramm mit hochkarätig besetzten Foren, der Vorstellung von Best-Practice-Projekten und aktueller Forschungsansätze sowie mit zahlreichen Unternehmenspräsentationen ein nachhaltiges Informationsangebot für die zukunftsfähige Ausrichtung der Intralogistik. Dementsprechend lautet das Motto der LogiMAT 2020: „Intralogistik aus erster Hand|Visionen – Innovationen – Lösungen“. www.logimat-messe.de mit optimalen Reibwerten bis 0,9 μ Gummi-Puffer Unterleg-Schutzplatte Unterlegkeile MAROTECH GmbH | Industriepark West Heinkelstr. 2-4 | 36041 Fulda | +49(0)661-86202-0 info@marotech.de | www.marotech.de Prüfzeugnis Fraunhofer Institut IML Dortmund (Lifetest) z.B. Qualität „Premium“ in Bodenlage mit Reibwert μ = 0,7 Pads & Bahnenware auf Wunschgröße, wirtschaftliche Lösungen Ladungssicherung Antirutschmatten Gummipuffer Zurrsysteme Fragen zur Ladungssicherung? www.lasiportal.de www.ruwac.de Kantenschutz Marotech.indd 1 28.03.2017 15:31:08 Der Betriebsleiter 3/2020 9

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.