Aufrufe
vor 1 Jahr

Der Betriebsleiter 3/2020

  • Text
  • Zudem
  • Industrie
  • Maschinen
  • Anforderungen
  • Anwender
  • Unternehmen
  • Fertigung
  • Additive
  • Betriebsleiter
  • Halle
Der Betriebsleiter 3/2020

BETRIEBSTECHNIK

BETRIEBSTECHNIK Wirtschaftlich warten Predictive Maintenance in der Druckluftversorgung durch cloudbasierte Zustandserfassung Auf den Punkt gebracht iConn ist eine cloudbasierte Plattform, die den Blick auf bzw. in den Kompressor und seine Leistungsdaten ermöglicht, virtuell vom Rechner oder vom iPad aus. iConn gehört bei neuen CompAir Kompressoren zur Standardausstattung, kann aber nachträglich in bestehende Kompressoranlagen und auch bei Fremdfabrikaten integriert werden. Die Wartungskosten von Kompressoren sind über die Lebensdauer gerechnet ähnlich hoch wie die Anschaffungskosten. Um zu sparen, sind viele Druckluftanwender von der Servicestrategie „Teileaustausch bei Bedarf“ zum vorbeugenden Austausch von Verschleißteilen übergegangen. Damit befinden sie sich aber stets in einem Dilemma: Zu wenig Wartung kann zu teuren Ausfällen der Produktion führen. Zu früher Service hingegen verursacht ebenfalls Kosten. Wie findet man also das richtige Maß – nach dem Motto „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“? Hier setzt CompAir mit iConn an, einer cloudbasierten Plattform, die den Blick auf bzw. in den Kompressor und seine Leistungsdaten ermöglicht, virtuell vom Rechner oder vom iPad aus. iConn gehört bei neuen CompAir-Kompressoren zur Standardausstattung, kann aber auch nachträglich in bestehende Kompressoranlagen und bei Fremdfabrikaten integriert werden. iConn ist die Einstiegslösung, die einen detaillierten und regelmäßigen Überblick über die Betriebsstunden gibt. Unregelmäßigkeiten und Wartungshinweise werden dem Anwender in Echtzeit selbsttätig gemeldet. Dabei kann man wählen, ob die Meldungen als E-Mail auf den Rechner der Wartungszentrale oder auf das Smartphone des aktuell Verantwortlichen gesendet wer- 32 Der Betriebsleiter 3/2020

den. In jedem Fall steht die Störmeldung unmittelbar zur Verfügung. So können bereits Schritte eingeleitet werden, bevor Auswirkungen wie z. B. ein Druckabfall negative Konsequenzen für die Produktion haben. Gehen die autorisierten Personen über die webbasierte iConn-Seite auf die gespeicherten Daten, so lässt sich der Lebenszyklus eines jeden Kompressors effektiv verfolgen. Smart Maintenance bei der Überwachung von Kompressoren ist mit iConn in der Basisversion ohne Investitionskosten erreichbar und auch bei Aufschaltung der weiteren Über iConn übermitteln die Kompressoren täglich alle Daten, die den aktuellen Zustand und die Leistung dokumentieren Funktionen eine wirtschaftlich sinnvolle Investition, mit der ein reibungsloser Produktionsablauf sichergestellt wird. Mit weiteren Features ergänzt, wird das System zu iConn HD und ermöglicht eine vorausschauende Wartungsplanung mit einem „Frühwarnsystem“ für Maschinenstörungen. Damit realisiert der Anwender eine vorausschauende, bedarfsgerechte Werterhaltung (Predictive Maintenance), die dem Ziel „Wartung genau dann, wenn die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls steigt“ entspricht. Eine webbasierte Fernüberwachung mit Dashboard-Steuerung ist zusätzlich verfügbar. Bei diesem digitalisierten Service sind sowohl die vorausschauende Wartungsplanung als auch die Wartung und eine periodische Energieanalyse eingeschlossen, um den Druckluftanwender komplett zu entlasten. – Energieeinsparung und damit ein nachhaltiger Umgang mit dem Produktionsmittel Druckluft eingeschlossen. Digitale Plattform unterstützt wirtschaftlichen Service Wie sich dieses Aufgabenfeld durch den Einsatz der digitalen Plattform iConn besonders wirtschaftlich gestalten lässt, zeigt die Wille GmbH in Delmenhorst. Das Druckluftserviceunternehmen überwacht seit April 2018 CompAir- Kompressoren bei über 25 Kunden mit Hilfe von iConn. Michael Kaiser, Technische Leitung und Kompressoren-Verkauf bei Wille: „iConn hilft uns bei der Verwaltung des Service und steigert so die Effektivität der Bearbeitung unserer Kunden. Warnungen und vorausschauende Analysen erlauben eine bessere Planung auch der Ersatzteilverfügbarkeit.“ Er führt ein Beispiel für eine Problemlösung mit Hilfe von iConn an: „Wir bekamen einen Warnhinweis vom Kompressor eines Stahlbaubetriebes, der auf eine Überhitzung schließen ließ. Der Fall konnte ohne Einsatz unseres Notdienstes gelöst werden – am Telefon. Es stellte sich heraus, dass ein Lieferant mit einer palettierten Ladung den Abluftausgang des Kompressors zugestellt hatte.“ Einen besonderen Vorteil sieht Michael Kaiser in der einfachen Implementierung der iConn-Basisversion, deren Nutzung für die Kunden kostenfrei ist: „Die bei uns aufgeschalteten Kompressoren in den Leistungsklassen von 7,5 bis 90 kW übermitteln zuverlässig täglich alle Daten, die den aktuellen Zustand und die Leistung dokumentieren.“ Während die meisten Kompressoren bereits serienmäßig mit der notwendigen Sensorik ausgestattet waren, wurden einige kleinere Anlagen für die iConn-Nutzung nachgerüstet. Michael Kaiser erläutert: „Die Unternehmen waren schnell von den Vorteilen unseres Überwachungskonzeptes zu überzeugen und wurden auch nicht enttäuscht. Die Datenübertragung erfolgt zuverlässig auch bei schwachen Netzanbindungen in ländlichen Regionen oder Abschirmungen in schwierigen Gebäudesituationen. Da die Datenerfassung und Übermittlung von den IT-Systemen der Kunden völlig getrennt ist, bestehen selbst bei den Unternehmen mit hohem Sicherheitslevel keine Datenschutzbedenken.“ Energieverluste eindämmen Bei Wille geht man mit Hilfe von iConn auch eine der problematischsten Seiten der Druckluftversorgung an, den Energieverlust durch Leckagen. Michael Kaiser: „Stellen wir bei der Überprüfung der Daten Ausreißer bei der Leistungsabnahme fest, die nicht mit den normalen Verbrauchsszenarien der Kompressoren übereinstimmen, können wir reagieren und nach Leckagen suchen. Ein typisches Beispiel in der letzten Zeit war das Aufspüren eines fehlerhaften Magnetventils, über das viel teure Luft verloren ging.“ Bild: CompAir www.compair.de Innovative Steigtechnik – made in Germany Ob Laufstege in praktischer Modulbauweise, Treppen und Überstiege, Arbeitspodeste oder Wartungsbühnen – unsere Steigtechnik-Lösungen optimieren Ihre Prozesse und sorgen für ein Plus an Sicherheit. NEU: Konfigurieren Sie Ihr individuelles Produkt rund um die Uhr unter www.steigtechnik.de/konfigurator Wir bieten 15 Jahre Qualitätsgarantie auf unsere Serienprodukte „Made in Germany“. Unser Partner ist der Fachhandel. 10. – 12. März 2020 | Stuttgart Halle 3 | Stand C09

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.