Aufrufe
vor 6 Monaten

Der Betriebsleiter 11-12/2020

  • Text
  • Industrie
  • Zeit
  • Anlagen
  • Produktion
  • Software
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Anwender
  • Betriebsleiter
  • Druckluft
Der Betriebsleiter 11-12/2020

BETRIEBSFORUM Metav

BETRIEBSFORUM Metav 2020 reloaded für März 2021 geplant „Nach der erfolgreichen Durchführung des Caravan Salons in Düsseldorf mit einem gut durchdachten und funktionierenden Hygienekonzept sind wir sehr zuversichtlich, auch die Metav 2020 reloaded an den Start bringen zu können“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim Metav-Veranstalter VDW in Frankfurt am Main. Die Messe musste aufgrund der Corona-Pandemie vom März 2020 auf den März 2021 verschoben werden. Sie findet nunmehr vom 23. bis 26. März in den Hallen 5, 6 und 7a statt. „Die Hallen sind ausgebucht, denn die Metav 2020 reloaded wird dann die erste bedeutende Messe für die Zerspanung seit über einem Jahr in Deutschland sein. Die Aussteller fiebern darauf, endlich wieder mit Kunden in den persönlichen Kontakt zu treten“, so Schäfer weiter. Für eine erfolgreiche Durchführung der Metav 2020 reloaded spricht zum jetzigen Zeitpunkt, dass sie schwerpunktmäßig auf den deutschen Markt abzielt. „90 Prozent der Besucher kamen bei der letzten Veranstaltung aus dem Inland“, sagt Schäfer. „Sie können ihren Messebesuch sehr gut planen, können die Situation vor Ort gut einschätzen.“ Bis zur Metav 2020 reloaded lädt der VDW einmal pro Monat zu Thementagen im Rahmen der Metav Web-Sessions ein. www.metav.de Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung zur Infektionsprävention Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie bietet tec.nicum, die eigenständige Dienstleistungssparte der Schmersal Gruppe, jetzt die Durchführung und Dokumentation einer „Gefährdungsbeurteilung zur Infektionsprävention“ an. Laut § 5 des Arbeitsschutzgesetzes sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, die Gefährdung ihrer Beschäftigten am Arbeitsplatz zu beurteilen und zu dokumentieren. Darüber hinaus müssen sie ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind. Diese Verpflichtung schließt auch die Beurteilung von Infektionsrisiken mit ein. Seit Beginn der Corona- Pandemie stellt gerade dieser Aspekt der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung die Unternehmen vor große Herausforderungen. Denn innerhalb kürzester Zeit müssen und mussten zusätzliche Sicherheits- und Hygieneanforderungen umgesetzt werden. „Wir möchten mit der Gefährdungsbeurteilung zur Infektionsprävention Unternehmen darauf vorbereiten, künftige Infektionswellen leichter zu bewältigen und sie bei der Erarbeitung eines Maßnahmenkonzepts unterstützen“, erklärt Siegfried Wolf, Leiter tec.nicum academy & tec.nicum consulting. Mit der Durchführung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung werden nicht nur rechtliche Anforderungen erfüllt. Es werden damit auch unternehmerische Risiken erfasst, die wirtschaftlich schwerwiegende Folgen haben können. www.tecnicum.com Nutzerorganisation „Industrial Digital Twin Association“ gegründet VDMA und ZVEI haben gemeinsam mit Bitkom und 20 Firmen aus Maschinenbau und Elektroindustrie die „Industrial Digital Twin Association“ (IDTA) als Nutzerorganisation für Industrie 4.0 gegründet. Ziel des Vereins ist es, die parallel verlaufenden Entwicklungsstränge zum industriellen Digitalen Zwilling zusammenzubringen und als Open-Source-Lösung gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen zu entwickeln. Anwender sollen dabei von den frühen Einblicken in die Digitalisierung der Industrieprodukte profitieren. Dies reduziert Aufwand, Integrationszeit und -kosten in der eigenen Wertschöpfung. Die neue Nutzerorganisation IDTA betreibt aktives Technologiemanagement und koordiniert und stärkt die Interessen und die Investitionen der teilnehmenden Akteure. Neben dem VDMA und ZVEI gehören zu den Gründungsmitgliedern ABB, Asentics, Bitkom, Bosch, Bosch Rexroth, Danfoss, Endress+Hauser, Festo, Homag, Kuka, Lenze, Pepperl+Fuchs, Phoenix Contact, SAP, Schneider Electric, Schunk, Siemens, Trumpf, Turck, Volkswagen und Wittenstein. Zum Vorsitzenden gewählt wurde Dr. Matthias Bölke von Schneider Electric. Stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Horst Heinol-Heikkinen, Eigentümer von Asentics. Bild: Adobe Stock/WrightStudio www.zvei.org VDMA Software und Digitalisierung mit neuem Vorstand Der VDMA Software und Digitalisierung hat einen neuen Vorstand: Die Mitglieder wählten Michael Finkler, Geschäftsführer der proALPHA Business Solutions GmbH, zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Seine beiden Stellvertreter sind Matthias Dietel, Leiter des Bereichs Corporate Social Responsibility der IBM Deutschland GmbH sowie Sebastian Betzin, Vorstand bei generic.de software technologies AG. Über die neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender freut sich Michael Finkler: „Mein zentrales Anliegen für den Fachverband ist es, in den nächsten Jahren eine noch stärkere Rolle als Impulsgeber für Digitalisierung im gesamten Verband einzunehmen. Ich bin überzeugt, dass gerade in turbulenten Zeiten digitale Lösungen und neue Geschäftsmodelle nachhaltig zum Erfolg im Maschinen- und Anlagenbau beitragen werden. Dazu ist der VDMA Software und Digitalisierung eine wichtige Schnittstelle.“ Michael Finkler tritt die Nachfolge von Karl Friedrich Schmidt an, der in den vergangenen vier Jahren den Fachverband erfolgreich geleitet hat und satzungsgemäß nicht mehr zur Wahl antreten durfte. sud.vdma.org 6 Der Betriebsleiter 11-12/2020 www.derbetriebsleiter.de

etriebsleiter_2020_10.pdf 1 07.09.2020 11:06:34 Igus-Messestand – virtuell und live vor Ort Über 100 Motion-Plastics-Innovationen kann die Firma Igus in MY 2020 bereits vorweisen – und ständig kommen weitere hinzu. Erleben kann der Besucher diese auf der virtuellen Messe des Unter- CY nehmens. Der rund 400 m 2 große reale Stand ist im Internet unter CMY www.igus.de/virtuellemesse begehbar und informiert multimedial K zum Thema „Cost down, Tech up. It’s our job.“ Außerdem macht sich Igus mit der „Low Cost Automation Roadshow“ auf den Weg durch Deutschland und baut einen mobilen Messestand vor Ort beim Anwender auf. Neben Energieketten, Leitungen, Gleitlagern und Linearführungen haben die Igus-Experten Robolink-Gelenkarm-, Delta- und Portalroboter sowie eine neue Simulationssoftware im Gepäck. Interessenten können online einen Termin vereinbaren: www.igus.de/lca-roadshow. Und auch für die Presse gab es Anfang Oktober eine Roadshow. Der mobile Messestand hat unter anderem auf dem Parkplatz der Vereinigten Fachverlage in Mainz Halt gemacht. Eine gute Möglichkeit, sich über die spannenden Neuheiten zu informieren! C M Y CM Business-Software für Menschen COSMO CONSULT Ihr verlässlicher Partner für naonale und internaonale Herausforderungen in den Bereichen ERP, CRM, Data & Analycs, Collaboraon, IoT und Künstliche Intelligenz www.cosmoconsult.com DEUTSCHLAND | FRANKREICH | ÖSTERREICH | SCHWEDEN | SCHWEIZ | SPANIEN RUMÄNIEN | UNGARN | CHILE | ECUADOR | KOLUMBIEN | MEXIKO | PANAMA | PERU HONGKONG www.igus.de Formnext Connect: Marktplatz für Innovationen der additiven Fertigung Auch als rein virtuelle Version wird die Formnext vom 10. bis 12. November der führende internationale Marktplatz für Innovationen und Networking der additiven Fertigung und intelligenten Produktion sein, ist sich der Veranstalter Mesago sicher. Als Formnext Connect bietet sie unter anderem die Präsentation und Neuheiten weltweit führender Aussteller, ein intelligentes Matchmaking sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm, das den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in aktuelle Entwicklungen der Branche und einzelner Technologien erlaubt. „Damit schafft die Formnext Connect zum Jahresende eine wichtige Plattform für die AM-Community, um auch in Zeiten wie diesen effizient Neuheiten vorzustellen, sich auszutauschen und über Projekte und Geschäfte zu sprechen“, so Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext bei der Mesago Messe Frankfurt GmbH. Für die digitalen Besucher schaffen zahlreiche „Panel Discussions“ zu unterschiedlichsten Themen aus der AM-Welt einen echten Mehrwert. Ein hohes Maß an Fachwissen wird in zielgruppenspezifischen Sessions sowie in Round-Table-Gesprächen vermittelt. Anhand der Angaben und Präferenzen von Ausstellern und Besuchern erstellt eine KI-gestützte Matchmaking-Software jeweils Kontaktvorschläge. www.formnext.com/connect www.ruwac.de www.derbetriebsleiter.de Der Betriebsleiter 11-12/2020 7

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.