Aufrufe
vor 6 Monaten

Der Betriebsleiter 11-12/2020

  • Text
  • Industrie
  • Zeit
  • Anlagen
  • Produktion
  • Software
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Anwender
  • Betriebsleiter
  • Druckluft
Der Betriebsleiter 11-12/2020

–ANZEIGE–

–ANZEIGE– QUERSCHNITTSTECHNOLOGIEN NUTZEN SIE MOTOREN, PUMPEN & CO. EFFIZIENT – WIR ZEIGEN IHNEN WIE! Energie ist ein zentraler Kostenfaktor für alle Unternehmen. Energieeffiziente Querschnittstechnologien können diese Kosten nachhaltig senken, bieten echte Chancen für Industrie, Handel und Gewerbe – und werden staatlich gefördert. Unabhängig von der Unternehmensgröße oder Branche sind Motoren, Pumpen, Wärme- und Kälteerzeuger in vielen Unternehmen im Dauereinsatz. In die Jahre gekommen oder falsch dimensioniert, verbrauchen sie mehr Energie als nötig. Neue, hocheffiziente Technologien können sich lohnen: Der Staat unterstützt eine Umrüstung oder Neuanschaffung mit Fördermitteln. Das größte Potenzial für Energieeinsparungen liegt im Bereich der Brennstoffnutzung. Unternehmen, die Prozesse und Systeme optimieren, können hier erhebliche Einsparungen realisieren. Zum Beispiel, indem sie Wärmeverluste reduzieren, Anlagen besser isolieren oder Abwärme nutzen. Auch Stromanwendungen bieten Möglichkeiten: Rund 25 Terawattstunden Strom könnten mit dem flächendeckenden Einsatz energieeffizienter Technologien jährlich in der Bundesrepublik eingespart werden, etwa durch den Einsatz hocheffizienter Motoren oder die energetische Optimierung von Druckluft-, Pumpen- und Lüftungssystemen. Investieren mit Förderung Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Rahmen der Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft einzelne oder auch mehrere Investitionen zum Ersatz oder zur Neuanschaffung hocheffizienter Anlagen und Aggregate für die industrielle und gewerbliche Anwendung. Relevante Querschnittstechnologien sind dabei elektrische Motoren und Antriebe, Pumpen für die industrielle und gewerbliche Anwendung, Ventilatoren, Druckluftanlagen, Anlagen zur Abwärmenutzung und Wärmerückgewinnung sowie die Dämmung von industriellen Anlagen und Anlagenteilen. Effizienz in der Praxis: drei Beispiele, die erfolgreich auf energieeffiziente Querschnittstechnologien setzen. Das Bäckereiunternehmen – Implementierung von Messtechnik und einer Energiemanagementsoftware in der Produktion und in Filialen – Umrüstung der Stromzähler auf Smartmeter – Umrüstung auf LED-Beleuchtung Energieeinsparung: 263.000 kWh/Jahr CO 2 -Einsparung: 231 Tonnen/Jahr Investition mit Förderung: 52.000 € Der Werkzeughersteller – Beheizung durch Abwärme des Druckluftkompressors – Einsatz einer Absorptionskältemaschine, eines Wärmeund Kältespeichers sowie eines Freiluftkühlsystems – Nutzung eines Flächenerdkollektors Energieeinsparung: 374.000 kWh/Jahr CO 2 -Einsparung: 107 Tonnen/Jahr Investition mit Förderung: 258.000 € Förderung: 92.260 € Das Einzelhandelsunternehmen – Umrüstung auf LED-Beleuchtung – Abwärmenutzung zur Kühlung – Zusätzlicher Betrieb einer Photovoltaik-Anlage Energieeinsparung: 12.100 kWh/Jahr CO 2 -Einsparung: 7 Tonnen/Jahr Investition mit Förderung: 52.000 € Mehr zu den Fördermöglichkeiten erfahren Sie auf machts-effizient.de/querschnittstechnologien 2 Der Betriebsleiter 04/2020 www.derbetriebsleiter.de

EDITORIAL MY AB JANUAR 2021: Auf neuen Wegen Dieses Jahr war und ist wahrhaftig kein einfaches Jahr, und die meisten von uns werden von Höhen und Tiefen begleitet. Aber in einer Krise liegen auch Chancen, beispielsweise um sich weiter zuentwickeln und Ideen zu vertiefen. Und genau das haben wir getan. Seit über 60 Jahren begleiten wir Sie mit unserer Fachzeitschrift Der Betriebsleiter mit spannenden Themen und Geschichten rund um das Produktionsgeschehen, stets mit Blick auf den neuesten Stand der Technik. Der Trend der Digitalisierung hat jedoch gerade in jüngster Zeit den Wandel der Fertigungsbranche noch einmal deutlich beschleunigt, und sowohl Arbeitsprozesse und Technologien als auch das Aufgabengebiet des Betriebsleiters haben sich so rasant weiterentwickelt. Produktionsprozesse werden komplexer und dynamischer. Die Zeit für einen Relaunch könnte daher nicht passender sein. Darf ich vorstellen: MY FACTORY. – die Weiterentwicklung unserer Marke Der Betriebsleiter. Ab der Ausgabe 1-2/2021 dürfen Sie auf neue Lösungen und Trends in der Produktion, auf intelligente und smarte Technologien sowie auf persönliche Erfolgsgeschichten gespannt sein. Wir werden moderner, übersichtlicher und noch informativer. Und bei all dem haben wir uns die Fragen gestellt: Was interessiert Sie als Leser, was schätzen Sie besonders und was können wir noch besser machen? Bereit für die Produktion von morgen? Dann freuen wir uns, mit Ihnen gemeinsam neue Impulse auf dem Weg zur „Production Excellence“ zu setzen. Einen Vorgeschmack erhalten Sie unter http://bit.ly/myfactory_2021. DAS KNOW-HOW FÜR IHRE PRODUKTION DER ZUKUNFT ! Aus DER BETRIEBSLEITER wird MY FACTORY mit den entscheidenden Themen und Lösungen für Ihre Production Exellence! Finden Sie alles über neue Technologien und Lösungen für die Produktion im neuen Magazin MY FACTORY*. n SMART PRODUCTION n BETRIEBSTECHNIK n INTRALOGISTIK n WARTUNG-UND INSTANDHALTUNG *Empfänger der Fachzeitschrift DER BETRIEBSLEITER erhalten ab Januar 2021 das neue Magazin MY FACTORY. Freuen Sie sich auf die Produktion der Zukunft! Eine allzeit anregende Lektüre wünscht Ihnen Nicole Steinicke Chefredakteurin Der Betriebsleiter

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.