Aufrufe
vor 6 Monaten

Der Betriebsleiter 11-12/2020

  • Text
  • Industrie
  • Zeit
  • Anlagen
  • Produktion
  • Software
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Anwender
  • Betriebsleiter
  • Druckluft
Der Betriebsleiter 11-12/2020

SPS CONNECT

SPS CONNECT 2020 BEDIENTERMINALS VEREINEN ROBUSTHEIT UND PERFORMANCE Mit den Modellen PMIvisu v807 und v812 vervollständigt Pilz sein Portfolio an Bedienterminals um zwei extrem robuste, leistungs-fähige Varianten zur professionellen Visualisierung und Diagnose von Automatisierungsprozessen. Die kapazitiven Bedienterminals der Serie PMIvisu v8 sind in einer 7- sowie in einer 12,1-Zoll-Variante verfügbar und mit dem Betriebssystem Windows 10 ausgestattet. Ihre kratz- und stoßfesten Glas-Touchscreens sind sehr widerstandsfähig und verschleißarm. Damit eignen sie sich für den Einsatz selbst in staubigen oder schmutzigen industriellen Umgebungen. Zur optimalen Anzeige und Bedienung sind Hard- und Software aufeinander abgestimmt: Die webbasierte Visualisierungssoftware PASvisu ist auf den Bedienterminals bereits vorinstalliert und lizenziert. Der leistungsfähige Prozessor erlaubt eine schnelle und einfache Bedienung. Für eine effiziente Diagnose zeigen die Bedienterminals Klartextmeldungen an und erhöhen so die Produktivität von Maschinen und Anlagen. Für den Anwender ist die Inbetriebnahme und Verwaltung von PMI v8 mit der dazugehörigen Software PMI Assistant einfach umsetzbar. Durch die Ethernet-Schnittstelle sowie den integrierten HDMI- Anschluss ist der universelle Einsatz sowie eine schnelle Inbetriebnahme möglich. www.pilz.de ENERGIEKETTE MIT VON DER NATUR INSPIRIERTEM DESIGN Die Energieketten-Serie E4Q wurde von igus entwickelt, um die bestmögliche Lösung für freitragende und lange Verfahrwege zu erreichen. Von der Natur inspirierte Formen sorgen dabei für ein besonders geringes Gewicht. „Das abgerundete Design erinnert an einen Bachkiesel und findet sich außen an den Kettengliedern sowie an den Anschlägen. Das senkt das Gewicht um 10 Prozent im Vergleich zur vorherigen Serie E4.1 und spart damit Antriebsenergie“, erklärt Michael Blaß, Leiter Unternehmensbereich e-kettensysteme bei igus. Trotz der Materialaussparungen besitzt die Neuentwicklung eine 20 Prozent höhere Festigkeit und Stabilität. Die Kettenglieder dieser Energiekettengeneration besitzen weiterhin ein komplett neues Öffnungsstegkonzept mit Verschlusslaschen. Diese sorgen dafür, dass die Serie sekundenschnell ohne Werkzeug geöffnet und geschlossen werden kann. Die Befüllung geht dadurch besonders einfach, die Montagezeit sinkt um 40 Prozent. Die E4Q wurde durch die international besetzte Jury des German Design Awards prämiert. In der Kategorie Excellent Product Design wurde die E4Q wie auch der neuartige Module Connect Adapter ausgezeichnet, mit dem sich Energieketten mitsamt Kabeln und Leitungen durch ein Klicksystem an die Maschine anschließen lassen. www.igus.de FLÜSSIGKEITSABFÜLLUNG OHNE AUFSCHWINGEN UND SCHWAPPEN Unter der Bezeichnung Movikit bietet SEW-Eurodrive vorgefertigte Softwaremodule, die zur Lösung einfacher Antriebsfunktionen bis hin zu anspruchsvollen Motion-Control-Funktionen eingesetzt werden. Das Modul Movikit AntiSlosh etwa dient der Schwingungsreduzierung beim offenen Transport von Flüssigkeiten in der Produktionskette. Beim Transport von Flüssigkeiten in offenen Behältern, z. B. in der Produktion oder bei der Abfüllung, besteht die Gefahr, dass sich die Flüssigkeit durch den Taktbetrieb aufschwingt und überschwappt. Das kann zu Siegelproblemen oder verschmutzten Behältern führen, die Ausschuss erzeugen und so die Gesamtanlageneffektivität senken. Wird das durch geringere Beschleunigungen und Taktzahl kompensiert, so leidet hingegen die Ausbeute der Produktion. Mit Movikit AntiSlosh werden optimale Bewegungsprofile anhand einer intelligenten Abstimmung auf die physikalischen Eigenschaften der Flüssigkeit erstellt. Die Berechnung der idealen Taktzeit ermöglicht die Fertigung mit maximaler Performance, kombiniert mit einem Überschwappschutz. Durch das saubere Abfüllen wird mit dem optimierten, intermittierenden Transport von offenen Flüssigkeiten und dem verminderten Ausschuss von Produkten eine Erhöhung der Maschinenperformance bis zu 25 % erzielt. Der Überschwappschutz stellt einen hygienischen Transport der Flüssigkeiten sicher und reduziert den Reinigungsaufwand in der Maschinenumgebung um bis zu 20 %. www.sew-eurodrive.de BELEUCHTUNG UND VISUALISIERUNG VON DATEN UND ZUSTÄNDEN Mit der LED-Linienleuchte WLS27 Pro hat Turck sein Beleuchtungsangebot um ein programmierbares Modell mit RGBW-LEDs erweitert. Die Lichtfarben der von Banner Engineering entwickelten Leuchte sind frei kombinierbar und ermöglichen unzählige Konfigurationen für anspruchsvolle Aufgaben. Die WLS27 Pro kann so programmiert werden, dass sie im Normalbetrieb als Arbeitsleuchte hellweiß strahlt und im Fall eines Maschinenstillstands beispielsweise rot leuchtet. Darüber hinaus lassen sich auch Temperaturen, Positionsinformationen, Zählfunktionen oder Taktzeiten visualisieren. Durch die Kombination von weißen und RGB-LEDs müssen Anwender weder bei der Beleuchtung noch bei der Signalfunktion Kompromisse machen. Bei kombinierten Anzeige-, Beleuchtungs- und Inspektionsanwendungen sind die neuen RGBW-Leuchten reinen RGB-Varianten überlegen, da letztere weißes Licht mischen und deren Leuchtkraft daher für die Arbeitsplatzbeleuchtung oftmals nicht ausreicht. Die WLS27 Pro ist als IO-Link-Modell oder Pro-Editor-Variante erhältlich, die über diskrete Signale gesteuert wird. Anwender verknüpfen über die drei Schalteingänge der Pro-Editor-Variante mit Banners Pro-Editor-Software den Gerätestatus mit Farben und Animationen. Die IO-Link-Modelle ermöglichen den Benutzern außerdem eine dynamische Steuerung, so dass die Leuchte auf das Signal von angeschlossenen Sensoren eigene Parameter ändert. www.turck.de 14 Der Betriebsleiter 11-12/2020 www.derbetriebsleiter.de

SPS CONNECT 2020 VOLLSTÄNDIG OFFENE AUTOMATISIERUNG Mit EcoStruxure Automation Expert setzt Schneider Electric die Idee einer vollständig offenen, auf dem IEC-61499- Standard basierenden Automatisierung um und leitet eine neue Ära der softwarezentrierten, interoperablen Industrieautomation ein. „Die Welt der IT hat die Vorteile offener Betriebsplattformen bereits erkannt – jetzt ist die Industrie an der Reihe“, erklärt Peter Herweck, Executive Vice President Industrial Automation bei Schneider Electric. „Die Systemarchitekturen der Industrieautomation haben die Industrie dorthin gebracht, wo wir heute stehen. Aber sie sind nicht in der Lage, die Agilität und CONDITION-MONITORING-SENSOR MIT INTEGRIERTER DATENVERARBEITUNG Als kompakte, leicht nachrüstbare Lösung beschreibt Balluff seinen multifunktionalen Condition-Monitoring-Sensor BCM. Er erlaubt die kontinuierliche Zustandsüberwachung sowie automatisiertes Monitoring von Grenzwerten und liefert detaillierte Informationen über den aktuellen Zustand der Maschinenkomponente, an die er montiert ist. Das Multitalent erfasst Änderungen physikalischer Größen wie Vibration, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und verarbeitet diese direkt on Board. Auf Basis dieser Zustandsdaten lassen sich Anomalien frühzeitig erkennen, Wartung sowie Instandsetzung vorausschauend planen und somit teure Stillstände vermeiden. IO-Link als Kommunikationsprotokoll ermöglicht eine einfache und flexible Parametrierung. So lässt sich die Auswertung im Sensor individuell auf die jeweilige Applikation abstimmen, ohne weitere Software oder externe Auswertegeräte. www.balluff.de SEW-EURODRIVE–Driving the world Belastbarkeit zu bieten, die für moderne Industriebetriebe von größter Bedeutung sind. Um alle Versprechen der vierten Industriellen Revolution zu verwirklichen, müssen wir unsere Technologiemodelle neu überdenken. Wir müssen unsere Plattformen öffnen, Software von Hardware entkoppeln sowie Agilität und Skalierbarkeit der Systeme radikal verbessern.“ EcoStruxure Automation Expert ermöglicht Automatisierungsanwendungen mit anlagebezogenen, portablen und praxisbewährten Softwarekomponenten, unabhängig von der zugrunde liegenden Hardware-Infrastruktur. Das System erlaubt es, Anwendungen auf die Hardware-Systemarchitektur seiner Wahl zu verteilen – hochgradig verteilt, zentralisiert oder beides – bei minimalem bis gar keinem Programmieraufwand und unterstützt bewährte Software-Best-Practices, um Automatisierungsanwendungen, die mit IT-Systemen zusammenarbeiten, einfacher erstellen zu können. www.se.com Modernisierung Retrofit Ihre altbewährte Anlage bringen wir auf den neuesten Stand der Technik. Steigern Sie mit unserem Service Retrofit Ihre Produktivität und Energieeffizienz, senken Sie Ihre Instandhaltungskosten und profitieren Sie von langfristiger Teileverfügbarkeit. Alles aus einer Hand: persönliche Beratung und Engineering, modernste Antriebstechnik, Programmierung und Visualisierung sowie die komplette Installation und Inbetriebnahme. Life Cycle Services Der Service Retrofit ist Teil unseres Serviceangebots entlang des Anlagenlebenszyklus. www.sew-eurodrive.de/life-cycle-services Gerne beraten wir Sie auch persönlich. edg.marktmanagement@sew-eurodrive.de

© 2021 by Vereinigte Fachverlage GmbH. Alle Rechte vorbehalten.